Veranstaltung

Anfang September lockt das kulinarische Kamptal




In elegantem Rahmen in Grafenegg, auf den einzelnen Weingütern oder auch im Weingarten: Das Ambiente der Veranstaltungsreihe „Kostbares Kamptal.“

30. August 2017


Der kommende Herbst wirft seine Schatten voraus. Die Tage werden kürzer, die Seen wieder zunehmend kühler. Zu seinen angenehmen Seiten allerdings zählen verschiedene Weinveranstaltungen, deren Besuch wir ihnen in lockerer Folge ans Herz legen werden. Wir beginnen mit dem Kamptal, wo es am kommenden Freitag, den 1. September mit einem Paukenschlag losgeht.

 

Das Kamptal ist in Sachen weltweit guter Ruf der benachbarten Wachau längst ebenbürtig. Dementsprechend begehrt sind Karten für die Erste-Lagen-Verkostung der Kamptaler Traditionsweingüter, die traditionellerweise Anfang September stattfindet. Rund um diese Präsentation gibt es im Kamptal einiges an interessanten Veranstaltungen für Gourmets und Weinfreunde.

 

Ob Lagenweinverkostungen oder Pop-Up Veranstaltungen, „Cuisine Alpine“ oder erste Wildspezialitäten der Saison - Wohlfühl-Atmosphäre unter freiem Himmel ist garantiert, in den bekannten Weingärten, auf schönen Winzerterrassen oder in urigen Kamptaler Heurigenhöfen. Einige der attraktivsten Veranstaltungen haben wir hier aufgelistet.
 

Erste Lagen-Verkostung der Traditionsweingüter
Schloss Grafenegg, 3485 Grafenegg, www.grafenegg.com
Freitag, 1. September, 11 bis 18 Uhr

 

Von 11-18 Uhr findet im beeindruckenden Schloss Grafenegg die jährliche Erste Lagen-Präsentation statt. 33 Winzer präsentieren ihre gut 130 Grüne Veltliner und Rieslinge persönlich. Der 2016er Jahrgang hat ihnen wahrhaft heldenhafte Taten abgefordert: strenger Frost im Mai, große Hitze im Frühsommer, häufige Niederschläge im Sommer - all das mündete zwar in ein Happy End mit einem langen, sonnigen Herbst, zwischendurch lagen aber oft genug die Nerven blank.

 

Da passt die Symphonie Nr. 1 in D-Dur von Mahler thematisch perfekt dazu, ist sie doch von Jean Pauls "Titan" inspiriert, der ein aufreibendes Leben mit zahlreichen Herausforderungen bewältigen muss, bevor sich dann alles zum Guten wendet. Interpretiert wird die Symphonie durch das Pittsburgh Symphony Orchestra, das gemeinsam mit den Brüdern Rainer (Violine) und Manfred Honeck (Dirigent) auch Werke von Mozart und Adams aufführt. Nach dem Konzert können die Gäste noch einmal zum Wein wechseln: Die Degustation der Erste Lagen-Weine wird bis 23 Uhr angeboten. 
 
Der Eintritt zur Lagenpräsentation beträgt 20,- Euro.
Konzerttickets: www.grafenegg.com.
Besucher mit Konzertkarte haben freien Eintritt bei der Weinverkostung.


Nachts im Museum
Weinbaumuseum Straß, 3491 Straß
Freitag, 1. September, 17 Uhr
 
Im Schauweingarten des Weinbaumuseums Straß präsentieren die Weingüter Dimming, Schreibeis, Topf und Weixelbaum einen Querschnitt ihres Weinsortiments. Dazu werden in fünf Durchgängen regionale Spezialitäten gereicht. Preis pro Person € 69,-. Anmeldung bei Katharina Dimming unter 0664/ 973 69 35.
 
Bründlmayers reife Weine & Maître Antony Rohmilchkäse
Heurigenhof Bründlmayer, 3550 Langenlois, www.heurigenhof.at
Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. und 8. bis 10. September, 18 Uhr
 
Ein Fixpunkt des Kostbaren Kamptals: Verkostungsmenü mit gereiften Bründlmayer-Weinen, kommentiert von Gastgeber & Sommelier Martin Schierhuber, abschließend Maître-Antony-Käse vom Holzbrett. Jeweils von Freitag bis Sonntag im Heurigenhof Bründlmayer. Preis: Menü € 46,-, Weinbegleitung € 23,-. Reservierung unter +43 2734/ 2883 oder unter office@heurigenhof.at.

Andreas Döllerer kocht auf
Weingut Hirsch, 3493 Kammern, www.weingut-hirsch.at
Samstag, 2. September, 12 Uhr
 
3-Hauben-Star Andreas Döllerer kocht Cuisine Alpine im Weingut Hirsch. Als Weinbegleitung werden ausschließlich gereifte Lagenweine aus Großflaschen (Magnum, 6 Liter, 9 Liter) von Johannes Hirsch serviert. Preis: € 165,-. Reservierung unter +43 2735/ 2460 oder unter info@weingut-hirsch.at.

 

Wildes Vergnügen
Weingut Topf, 3491 Straß, www.weingut-topf.at
Samstag, 2. September, 19 Uhr
 
Haubenkoch Michael Nährer aus Kapelln nördlich von St. Pölten vermählt Wild aus dem Revier von Jäger und Winzer Hans Topf zu einem sinnlichen 5-Gänge-Menü. Dazu präsentieren Hans und seine Söhne Hans-Peter und Maximilian pro Gang drei Weine aus den letzten Jahrzehnten. Preis: € 115,-. Reservierung unter +43 2735/ 2491 oder unter office@weingut-topf.at.

Exklusive Lagenweinverkostung
LOISIUM WeinErlebnisWelt, 3550 Langenlois, www.loisium-weinwelt.com
Samstag, 2. September, 15 bis 17:30 Uhr
 
Der Sommelier vom LOISIUM Wine & Spa Resort Langenlois kommentiert sechs Kamptaler Weine und einen Kamptaler Winzersekt. Inklusive Schmankerlteller und Kellerrundgang durch die LOISIUM WeinErlebnisWelt. Preis: € 49,90. Anmeldung unter +43 2734/ 32240-0 oder unter weinerlebniswelt@loisium.com.
 
Kostbares Kamptal-Grill
Restaurant „Mörwald Taverne Schloss Grafenegg“, 3485 Grafenegg
Mittwoch, 6. September, 18 bis 21 Uhr
 
Zum Dauer-Trend Grill gibt es einen Empfang bei Mörwald mit Weingarten-Pfirsich-Bellini-Cocktail, anschließend feines Buffet mit diversen Grillagen. Verschiedene Käsesorten und sommerliche Desserts runden den Abend ab. Preis: € 59. Anmeldung unter +43 2735/ 2616 oder grafenegg@moerwald.at.
 
Kobe Beef meets Weinchampions
Ursin Haus, 3550 Langenlois, www.langenlois.at
Donnerstag, 7. September, 19 Uhr
 
Der ehemalige österreichische Radprofi Gerhard Zadrobilek verschreibt sich seit zwanzig Jahren der Züchtung des teuersten Rindes der Welt, dem edlen Wagyu-Beef aus der Region Kobe in Japan. Im Ursin Haus wird es an diesem Abend Gerichte des butterzarten Fleisches von Haubenkoch Lukas Kapeller geben, dazu die Langenloiser Weinchampions in Riedel-Gläsern. Weinprofessor Bernulf Bruckner kommentiert den Abend.

Kamptal Terrasse – Pop-Up über Langenlois
Weingut Hiedler, 3550 Langenlois, www.hiedler.at
Freitag, 8. September, 12 bis 15 Uhr

Bei schönstem Ausblick von der Winzerterrasse gibt es ein regionales 6-gängiges Menü mit Kamptal-Tapas (Winzer Ludwig Hiedlers Frau ist Spanierin) von Kurt. N. Kickinger, dazu eine von Ludwig Hiedler kommentierte Weinbegleitung. Inklusive Kellerführung. Bei Schlechtwetter in den Kosträumlichkeiten. Preis: € 50,-. Maximale Teilnehmerzahl: 20. Anmeldung unter office@hiedler.at.
 
Let’s talk about Sekt & Vineyard Kitchen
Riede Steinhaus, 3550 Langenlois, www.weingut-steininger.at
Samstag, 9. September, 16 Uhr
 
Winzer Karl Steininger ist ein Pionier, was das Versekten im Kamptal anlangt. Zu seinen Sekten gibt es in der Riede Steinhaus passende Gerichte von Emanuel Peceny und Jean-Ives vom LOISIUM Wine & Spa Resort Langenlois. Zur lockeren Atmosphäre tragen Klaviermusik und Gesang von João Fonseca bei. Bei Schlechtwetter im urigen 10er Haus (Walterstraße 10, Langenlois). Preis: € 99,-. Anmeldung unter +43 02734/ 2372 oder unter office@weingut-steininger.at.

Text: Alexander Rabl