Auf diesen Vermouth das Glas heben.


    Mit Lob und Auszeichnungen überhäufter     Vermouth: Am besten eiskalt mit Tonic.










Pontica: Mehr Vermouth braucht der Sommer nicht.


Vermouth ist, wenn wir uns dieses Wortspiels bedienen dürfen, seit einiger Zeit in aller Munde. Beyond Martini heißt das Motto. Es geht um kleine Produzenten, besondere Geschmäcker, gutes Handwerk und – wie eigentlich überall in der kulinarischen Szene – um eine Antithese zum industriellen und in diesem Fall oft viel zu süßen Einheitsaroma.


Einen besonderen Vermouth hat der Wiener Bar-Experte Reinhard Pohorec hinbekommen. Pohorec ist europaweit als Konsulent tätig und hat in seinem Beruf als Bartender nicht wenige internationale Auszeichnungen gewonnen. Pohorec’ Vermouth heißt Pontica – man wird sich den Namen merken müssen. Vermouth ist übrigens ein Getränk mit einer langen Geschichte.


Kräuterweine, verstärkt und aromatisiert mit Blüten, Rinden und Wurzeln gibt es laut Aufzeichnungen seit tausenden Jahren.  Schon vor Christi Geburt wurden sie getrunken, Teil der antiken römischen und griechischen Tradition. In der Renaissance und später natürlich in der Goldenen Ära des Cocktails war ein guter Drink ohne Kräuterwein schwer vorstellbar.

Auch Wien beziehungsweise Carnuntum waren frühe Epizentren der Kultur. In Carnuntum stehen die alten Rebstöcke, aus denen der Wein für Pontica gewonnen wird. Mit den Techniken und vor allem dem Wissen des 21. Jahrhunderts arbeiten Peter Weintögl und Reinhard Pohorec an ihrem Projekt. Der Wein wird mit eigenem Weinbrand fortifiziert, dazu kommt zur Süßung Traubenmost aus Carnuntum, schließlich Kräuter und Rinden in Apotheker-Qualität. Was dann rubinrot im Glas glänzt, ist ungefiltert und von natürlicher Farbe.

Nun ist der Pontica in vielen relevanten Bars zu finden und nicht nur in Wien. Er hat sich auf einigen Festivals wie der Londoner White Wine Challenge schon seine Meriten beziehungsweise Auszeichnungen verdient. Als „World Best“ und „Outstanding“ befanden die Juroren dort den Vermouth beziehungsweise die Pontica Reserve.

Pontica schmeckt wunderbar mit Fever Tree Tonic Water. Der perfekte Apero im Sommer.


Text: Alexander Rabl