Auf ein Bier mit Braumeister Peter Krammer

08/04/2021

Gault&Millau Bier des Jahres 2021: Granitbock, Brauerei Hofstetten

Publicité

Das Landbrauhaus Hofstetten im oberösterreichischen Mühlviertel ist seit 1229 in Familienbesitz. Die Begeisterung zur Bier- und Braukultur wurde quasi über Generationen hinweg weitergegeben. 1998 übernahm Peter Krammer die Brauerei und setzte neben Altbekannten vor allem auch auf neue, innovative Kreationen. Indem er traditionelle Verfahren mit seinem Know-how, Feingefühl und stetigem Drang zur Perfektion vermischte, ist es ihm gelungen, großartige ehrliche Biere zu kreieren, die auch weit über die Landesgrenzen hinweg beliebt sind. Peter Krammer ist Bierbrauer mit Leidenschaft, immer offen für Neues und vor allem tief in seiner Region und Heimat verwurzelt. Sein Granitbock wurde von uns nicht unbegründet zum Gault&Millau Bier des Jahres 2021 gekürt.


 

Warum das so ist, was die Besonderheit seiner Biere kennzeichnet und was für Peter Krammer den perfekten Biergenuss ausmacht, das alles erfahren Sie hier. 



WENN DER NAME ZUM PROGRAMM WIRD: GRANITBOCK - GAULT&MILLAU BIER DES JAHRES 2021


Der Name des Granitbocks ist kein Zufall: Handwerk garantiert. Credit: jk@kernmayer.com


Das Bockbier hat in Österreich eine einigermaßen festgelegte Rolle: Es wird zu Weihnachten und zu Ostern gebraut, manchmal auch im Mai, es ist etwas schwerer und süßer als das normale Märzen und damit basta. Peter Krammer hat sich mit diesem Korsett aber nie zufrieden geben wollen. Seit 2006 braute er einen Sündenbock (eine Marke der FH – Wels, die wir in deren Auftrag gebraut hatten), einen „Honigbock und vor allem experimentierte er mit der Lagerfähigkeit von Bockbieren sowie mit der daraus resultierenden Reifung und Entwicklung. 2008 schließlich dachte er sich: Wenn er schon ein Bier namens Granitbier“ anbietet, dann soll es dieser Bezeichnung noch mehr gerecht werden, als dass bloß das Brau-Wasser von Granitböden stammt. Er nahm einen über 120 Jahre alten Wasser- sowie einen ehemaligen Sauerkrauttrog aus lokalem Granitgestein, brachte sie im Keller des uralten Brauhauses unter und ließ darin ein Bockbier offen vergären. Und um dem noch ein gewisses Extra zu verleihen, wurden glühende Granit-Brocken darin versenkt.


Das Ergebnis: ein karamelliges, cremiges, starkes Bier mit leichten Oxidationsnoten, das Peter Krammer gerne auch als Basis für einen Eisbock oder zur Reifung in Rotwein- oder anderen Fässern verwendet. Ein absolut faszinierendes Bier-Projekt.












Gebinde: 0,33 l und 0,75 l Flaschen 


Stammwürze: 17,8 Plato


Alkoholgehalt: 7,3 Vol.%


Haltbarkeit: 3 Jahre


 



Das Gault&Millau Bier des Jahres 2021: Granitbock, Credit: Brauerei Hofstetten


__________________________________________________________________________________________


BRAUMEISTER PETER KRAMMER IM INTERVIEW


 

Am schönsten ist es, Bier mit jemanden zu teilen und in Gesellschaft zu trinken. Es ist unterhaltsam, interessant oder einfach entspannend, aber auf jeden Fall geschmacklich ein Genuss."



Für Braumeister Peter Krammer zählen beim Bierbrauen Region, Tradition und vor allem Ehrlichkeit. Credit: Brauerei Hofstetten 


Wie sieht Ihr perfekter Biergenuss aus?


"Es braucht Zeit sich auf ein Bier einzulassen."


Biergenuss ist meiner Meinung nach so vielfältig wie breite Bierauswahl, die weltweit verfügbar ist. Was gibt es Schöneres als an einem heißen Sommerabend ein kühles Blonder zu zischen. Aber natürlich kann Bier ebenso gut an einem kalten stürmischen Wintertag vor dem Kamin genossen werden, hier vorzugsweise etwas Wärmendes wie ein Granitbock oder ein Granit Eis Bock. Solche Biere brauchen eine sehr entspannte Atmosphäre und am schönsten ist es, Bier mit jemanden zu teilen und in Gesellschaft zu trinken. Es ist unterhaltsam, interessant oder einfach entspannend, aber auf jeden Fall geschmacklich ein Genuss und es braucht Zeit sich auf ein Bier einzulassen.



Welche Speisen eigenen sich zum Granitbock?


Beim Food Pairing verlasse ich mich auf unseren Kollegen Karl Schiffner aus dem Bierviertel, der als Chef vom Biergasthaus Schiffner, Biersommelier-Weltmeister aber auch Gipsybrauer ein enormes Wissen und vor allem Gefühl für die richtigen Zusammenstellungen hat:


„Der Granitbock eignet sich hervorragend zur Kombination mit feinsten Speisen. Der elegante Karamellgeschmack mit feinen dunklen Beerennoten und einer unaufdringlichen Bittere harmonieren bestens mit einem Lammbraten oder auch gegrillten Lammkoteletts. Auch ein gebackener Schinken oder zart-rosa gebratene Entenbrüstchen mit karamellisierten Granitbock-Zwiebeln bringen den Geschmackseindruck in Kombination mit dem Granitbock auf ein hohes Genussniveau. Die Zwiebeln werden dafür angeschwitzt und mit Granitbock aufgegossen. Nachdem dieser einreduziert ist, wird mit Zucker karamellisiert. Weiters eignen sich ein milder Blauschimmelkäse, süße Schokodesserts, Nuss- und Mandelgebäck, Champagnertrüffel oder Bitterschokolade.“



Wie lagert man den Granitbock am besten?


Peter Krammer bei der Überprüfung des Brauprozesses. Credit: Brauerei Hofstetten


Granitbock verhält sich ähnlich wie Rotwein und bekommt mit den Jahren estrig, fruchtige Noten die nach 10 Jahren ins Portweinartige gehen können. Hierbei sollte man beachten Bier dunkel und bei Temperaturen von 5 bis max. 10 °C zu lagern. Umso wärmer das Bier gelagert wird, desto schneller laufen die Reifeprozesse ab. Ganz wichtig ist, die Flaschen stehend zu lagern, da diesen wuchtigen Biere sich nach Jahren ein Sediment bildet. Es kommt zur Ausflockung von Eiweiß und gerade bei unfiltrierten Biere setzt sich auch noch Hefe ab. Dieser Bodensatz sollte auf jeden Fall dekantiert werden und auch beim Einschenken muss man darauf achten, die Flasche in einem Zug auszuschenken, um zu verhindern, dass sich der Bodensatz löst und ins Glas kommt.



Sie brauen u. A. auch den Granit EIS Bock. Was ist für Sie das Besondere an diesem Bier bzw. der Herstellmethode und dem Tiefkühlverfahren?


Bei diesem Bier wird durch Ausfrieren ca. 1/3 des Wassers dem Bier entzogen. Die Aromen und der Alkoholgehalt konzentrieren sich und es entsteht ein sehr wuchtiges Bier mit sehr komplexen Aromen. Die Idee zu diesem Verfahren kam von unserem Partner in den USA, der bereits sehr erfolgreich den Granitbock in den Staaten verkauft hatte und das Portfolio eben um einen Eisbock erweitern wollte. Später kam dann auch noch ein heller Eisbock, das „G’froren’s“ dazu. Hier wurde ein IPA gebraut, ausgefroren und dann hopfengestopft.


____________________________________________________________________________________________


WO KANN MAN DEN GRANITBOCK KAUFEN?

Neben dem Ab-Hof-Verkauf der Brauerei, ist das Sortiment (über 20 Sorten Bier) des Landbrauhauses Hofstetten auch bei einigen Handelspartner vertreten. Online-Shops von Partnerunternehmen gewähren derzeit mit Abstand wohl die bequemste und einfachste Bestellvariante. Alle Infos zum Verkauf finden Sie hier. 




Brauerei Hofstetten

4113 St. Martin im Mühlkreis, Adsdorf 5

Tel. 07232 22 040

www.hofstetten.at   



 Interview & Text: Franziska Ettmeier, Florian Holzer