Baijiu, Sotol & Poitín: Obskure Spirituosen














Wir alle haben diesen einen Drink, auf den immer Verlass ist, der immer schmeckt und mit dem man nichts falsch machen kann. Routine wird allerdings auch bei den Trinkgewohnheiten manchmal langweilig. Wieso also nicht einmal etwas Neues, Unbekanntes ausprobieren. Schon einmal von Baijiu, Sotol oder Poitín gehört?

 

Baijiu

Obwohl außerhalb Chinas wenig bekannt, ist Baijiu der weltweit am meisten konsumierte Schnaps, der aus Reis, Hirse, Getreide und/oder Gerste hergestellt wird. Baijiu wird in zwei Kategorien unterteilt: klar (leicht und frisch im Geschmack) und dick (kräftiger und schwerer Geschmack).

 

Sesam-Colada

Rezept von Orson Salicetti, Lumos, New York City

 

45 ml Hong-Kong Baijiu

60 ml Saft aus gegrillter Ananas (Ananas schälen und schneiden, 30 Minuten grillen, dann mixen und sieben)

30 ml Mangosteen-Saft

1 TL weiße Sesampaste

schwarzer Sesam

 

Alle Zutaten mit Eis mixen und mit dem schwarzen Sesam garnieren.

 

Bacanora, Raicilla & Sotol

Tequila ist nicht mehr Mexikos einziger Spirituosen-Export. In den letzten Jahren haben viele Bartender Bacanora (Agaven-Schnaps aus Sonora), Raicilla (Agaven-Schnaps aus Jalisco) und Sotol (Schnaps aus Dasylirien) für ihre Cocktail-Kreationen entdeckt. Bacanora punktet mit würziger und erdiger Note, Raicilla kann wegen seines intensiven Geschmacks eine Herausforderung in Cocktails sein, während Sotol sehr flexibel ist und gut mit Ananas, Jalapeno und frischen Kräutern harmoniert.

 

Matador

Rezept von Alex Valencia, La Contenta, New York City

 

60 ml Soto Por Siempre

22 ml Zitronensaft

22 ml Ananassaft

15 ml Agavensirup

2 Stängel Koriander

 

Alle Zutaten mit Eis mixen, zweimal sieben und im Cocktailglas servieren.

 

Poitín

Irish Whiskey ist auf der ganzen Welt bekannt, doch auch sein Vorgänger Poitín ist nicht zu unterschätzen. Aus gemalzter Gerste und irischer Zuckerrübe destilliert, wird Poitín in Eichenfässern gelagert, die davor ausschließliche für trockene Güter in Verwendung waren. Darum hat diese Spirituose meistens nicht die typische Bernstein-Farbe eines Whiskeys, sondern bleibt transparent. Poitín kann allerdings auch in alten Sherry-Fässern reifen – dann entsteht auch ein leichter Farbton.

 

St. Kevin

Rezept von Derek Almeida, Park Restaurant & Bar, Cambridge

 

30 ml Glendalough Sherry Cask Poitín

30 ml Rittenhouse Rye

1 Würfel Demerara Zucker

5 Schuss Angostura Bitter

5 Schuss Orangenbitter

 

Den Würfelzucker mit Angostura und Orangenbitter auflösen. Poitín, Rye und Eis dazugeben und mich. In ein Glas abseihen und aus Eis servieren.

 

Nordische Spirituosen

Die Gründer von Bittermens, Avery und Janet Glasser, waren vom Geschmack eines schwedischen Aquavits so begeistert, dass sie sich selbst daran machten, nordische Spirituosen herzustellen. Das Ergebnis waren Bäska Schnaps, Solståndet (gemalzter Aquavit) und Salmiakki Dala (eine nordische Version des Fernet).

 

Improved Chocolate Cocktail

Rezept von Brian Adee, Loa, New Orleans

 

45 ml Solståndet Aquavit

22 ml Karottensaft

15 ml Salmiakki Dala

8 ml Orgeat (Mandelsirup)

8 ml Kaffeelikör

Dille

 

Alle Zutaten mit viel Eis mixen, abseihen und mit Dille garniert servieren.

 

Pisco

Der klare Brandy aus Trauben geht bis ins 16. Jahrhundert zurück, doch seine Popularität hat während all der Jahre zu schwanken begonnen. Dabei birgt gerade Pisco ein hohes Potential an Komplexität, die sich besonders für Cocktails sehr gut eignet.

 

Chilcano

Rezept von Johnny Schuler, Pisco Portón

 

60 ml Pisco Portón

30 ml frischer Limettensaft

2 Schuss Angostura Bitter

Ginger Beer oder Ale

1 Scheibe frischer Ingwer

 

Die ersten drei Zutaten mit Eis in einem Longdrink-Glas vermischen. Mit Ginger Beer oder Ale aufgießen und leicht verrühren. Mit dem frischen Ingwer garniert servieren.