Stil

Bloggen, solange der Appetit reicht

Von Printjournalisten oft scheel und etwas verächtlich beäugt, hat sich die Szene der Blogger im Bereich Essen und Restaurants in den letzten Jahren einen immer größeren Rang an Bedeutung erarbeitet und erschrieben (wobei in vielen Blogs die Bilder mittlerweile wichtiger sind als der Text).
 
Es gibt, wie in allen Branchen, solche und solche. Je finanziell unabhängiger ein Blogger ist, desto weniger ist er auf Presseeinladungen angewiesen, desto relevanter sind die Schilderungen seiner Eindrücke.
 
Und ja: Der Blog ist als Medium jung, viele sagen „Neuland“ dazu, aber die Blogger selbst müssen es nicht sein. Da sind dann einige sehr erfahrene Leute darunter, die einfach das Medium gewechselt haben. Einer der ältesten, besten und erfahrendsten Blogger war Wolfram Siebeck.
 
Da sie mit dem Bloggen ja kein Geld verdienen (müssen), sind gute Blogger meistens erfolgreiche Unternehmer oder sonst wie zu Geld gekommen. Wie weit die Blogs von stets von Presse-Event zu Event hoppenden 23-Jährigen verlässlich und relevant sind, muss jeder Leser nach deren Lektüre für sich selbst beurteilen.


 
Trois Etoiles
 
Hier schreibt ein Hamburger IT-Unternehmer, der sich selbst einen Essverrückten nennt, über seine Besuche in den weltweit am höchsten ausgezeichneten Restaurants. Julien Walther berichtet sehr differenziert, ausführlich, kompetent und vor allem ist er unabhängig von Presseeinladungen und anderen Annäherungsversuchen. Große Affinität zur japanischen Küche, große Skepsis gegenüber der deutschen.
 
https://www.troisetoiles.de


 
Luxeat
 
Man glaubt sich zu täuschen, wenn man die Verfasserin dieses Blogs auf einem Bild sieht. Ein Model, ein Fake-Bild? Nein, Aiste Miseviciute war früher (und ist es vielleicht jetzt noch) auf den Titelblättern von Vogue und Konsorten zu sehen. Dass Models nichts essen, dieses Gerücht widerlegt sie mit diesem Blog über ihre Besuche in den besten und angesagten Andressen der Welt. Sie scheint wirklich überall gewesen zu sein. Wobei: ein einfaches, perfekt gemachtes Essen im Elkano in Getaria scheint bei ihr mehr Eindruck zu hinterlassen als 20 Gänge in der Topliga.
 
www.luxeat.com


Schöner Essen: Liste Miseviciute und ihr Blog Luxeat.

 
Eat-Drink-Think
 
Ralf Bos, Jürgen Dollase und Thomas Ruhl (Port Culinaire) verfassen in deutscher Gründlichkeit ein Online-Magazin, also schon etwas mehr als einen Blog, das sich vornehmlich mit den Trends und Phänomenen der Topgastronomie befasst. Restaurantkritiken stehen hier nicht im Vordergrund, dennoch spannend, kurzweilig und oftmals tiefgründig.
 
www.Eat-Drink-Think.de


 
Andy Hailer
 
Andy Hailer, ein Hans dampf in allen Fressgassen, hat sich so ziemlich jedes wirklich gute Restaurant gegeben, das es auf dieser Welt gibt. Sein Urteil ist gewichtig. Er wird in der Branche gehört. Lesenswert. Legendär.
 
www.andyhayler.com
 
 
 
Opinionated about Dining
 
Mit Schallplatten und Fernsehen zu Geld gekommen, treibt Steve Plotnicki aus New York der Wunsch an, über außergewöhnliche Restauranterlebnisse auch intellektuelle Höhenflüge beschert zu bekommen. Essen kann eine Form der Kunst sein, sagt er. Sein Ranking macht sogar den „50 Best“ den Rang streitig.
 
www.opinionatedaboutdining.com

Text: Alexander Rabl