Clara Aue ist Newcomerin des Jahres

24/11/2021

Mit Clara Aue ist die Nose-to-Tail-Philosophie in die Küche des Gralhofs eingezogen. Einmal pro Woche ist Innereien-Tag im Bio-Hotel.

Clara Aue
Publicité

Es gibt – in Bezug auf ihre Arbeit – genau eine Sache, die Clara Aue wütend macht: Wenn ein Jäger oder Bauer Fleisch bereits zerlegt, verpackt und in Kisten anliefert. Erstens, weil sie damit um das gebracht wird, was sie leidenschaftlich gerne tut – ganze Tiere zerlegen. Zweitens, weil die Teile garantiert nicht so geschnitten sind, wie sie es gerne haben möchte.

Aber zu ihrem Glück passiert das mit den bereits zerlegten Lieferungen nicht so oft. Denn Michael Knaller, der Hotellier vom Gralhof, ist auch Landwirt (mit Rindern) und Jäger. Man darf die junge Köchin allerdings nicht auf ihre Passion für ganze Tiere reduzieren. Im Sommer 2019 übernahm sie das Zepter in der Gralhof-Küche,veränderte das Konzept und machte das Hotel zu einem kulinarischen Hotspot am Weissensee.

Das Kochhandwerk hat die studierte Historikerin im Le Salzgries und in der Labstelle in Wien gelernt. Nach ihrer Lehre blieb sie noch weitere zwei Jahre als Chef de Partie und kochte sich durch eine Sommersaison in Leogang, bevor sie an den Gralhof am Weissensee wechselte. Für uns eine gebührende Newcomerin des Jahres. Wir gratulieren!

Foto © Jürgen Schmücking