Veranstaltung

Copenhagen Food Festival




Eindrücke vom Foodfestival vorigen Jahres: Kulinarischer Genuss auf allen Ebenen prägt die kommenden Tage die Stadt Kopenhagen.

21. August 2017


„Breaking the New“ ist das Thema des diesjährigen Copenhagen Cooking & Food Festivals, das dieser Tage gestartet ist und noch bis 27. August dauert. „Mindblowing“ sollen dabei die über 100 verschiedenen, quer über die Stadt verstreuten, Events in allen Güte- und Preisklassen sein, so verspricht es die Festivalleitung.

 

Die Locations sind wie immer in Kopenhagen ausgewählt – vom Kupferturm in Knippelsbro bis zu verschiedenen Orten außerhalb der Stadt. Fine-Dining-Freunde kommen dabei ebenso auf ihre Kosten, wie Fans von Smorebrod, Gemüse oder Meeresfrüchten. Die kulinarische Szene Kopenhagens ist so lebendig, wie kaum eine in anderen europäischen Städten. Und während des Festivals ziehen fast alle Chefs an einem Strang.

 

In einem eigens kreierten Festival-Center gibt es „Free Dining Experiences“, von den besten Hot Dogs der Welt, zubereitet von acht Spitzenköchen aus aller Welt, bis zu einer „Austernexpedition“.

 

Unter den Kochstars, die zur Zeit in Kopenhagen Station machen, sind Anne Sophie Pic, Dominique Creen, Hideaki Sato oder Esben Holmboe Bang.

 

Die Internationalität, die das Festival zusehends prägt, sollte nicht zuletzt ein Argument sein, auf einen Sprung in die dänische Hauptstadt zu fliegen.


www.copenhagencooking.com


Text: Alexander Rabl