Das goldene Teeblatt 2016


  1. Teecocktail

  1. Gewinner Niederösterreich: Martina Hohenlohe, Angelika Schubirsch, Hugo Bichler (Vertriebsleiter Teekanne), Karl Hohenlohe.

  1. Gewinner Burgenland: Martina Hohenlohe, Komm.-Rat Hans Tauber, Hugo Bichler, Karl Hohenlohe.


  1. Gewinner Kärnten: Martina Hohenlohe, Andreas Hofmayer, Karl Hohenlohe, Hugo Bichler.


  1. Gewinner Oberösterreich: Martina Hohenlohe, Maria Baumschlager, Reinhold Baumschlager, Hugo Bichler, Karl Hohenlohe.


  1. Gewinner Steiermark: Martina Hohenlohe, Simon Bauernhofer, Bianca Bauernhofer, Hugo Bichler, Karl Hohenlohe.


Gewinner Tirol: Martina Hohenlohe, Johannes Westreicher, Hugo Bichler, Karl Hohenlohe 



  1. Gewinner Salzburg: Martina Hohenlohe, Emanuel Weyringer, Susanne Weyringer, Karl Hohenlohe, Hugo Bichler

  1. Gewinner Wien: Martina Hohenlohe, Asadoros Tadros, Karl Hohenlohe, Hugo Bichler


2 Reihe links nach rechts : Martina Hohenlohe, Reinhold Baumschlager, Karl Hohenlohe, Emanuel Weyringer, HB , Andreas Hofmayer 

1 Reihe links nach rechts : 
Asadoros Tadros, Simon Bauernhofer, Angelika Schubirsch, Komm. - Rat Hans Tauber, Johannes Westreicher. 



Tee spielt schon lange keine bloße Nebenrolle mehr. Immer mehr Leute schätzen eine kompetente Beratung, eine hochwertige Auswahl und eine perfekte Zubereitung dieses Heißgetränks. Der Anspruch an Qualität und Niveau steigt weiter an.


Jedes Jahr nehmen die Tester des Gault&Millau die ständig wachsende Teekultur in der heimischen Gastronomie in Augenschein und geben ihre Bewertung über Vielfalt des Teeangebots oder Qualität der Zubereitung ab. Gemeinsam mit TEEKANNE würdigte Gault&Millau im Steirereck im Stadtpark zum 13. Mal jene Gastronomiebetriebe, die sich besonders für die Pflege der Teekultur einsetzen.


Das „Goldene Teeblatt 2016“ ergeht an:


Niederösterreich, Altlengbach

Lengbachhof

Am Rand des Wienerwalds, nur wenige Autominuten von Wien entfernt, liegt der Lengbachhof. Hauptsächlich als Seminarhotel genutzt, hat der Betrieb allerdings noch viel mehr zu bieten. Und damit meinen wir nicht bloß den großzügigen Wellness-Bereich, sondern wollen diesmal besonders das ausgezeichnete Tee-Sortiment und die kompetente Beratung hervorheben. Das Angebot besteht aus ausgesuchten Teespezialitäten bis hin zu einer eigenen von Teekanne gestalteter Teekarte.


Burgenland, Illmitz

Johanneszeche

Gästezimmer und eine hauseigene Vinothek lassen vermuten, dass hier mitunter auch ordentlich gezecht wird. In der Regel geht es in diesem Familienbetrieb jedoch gesittet zu, beispielsweise bei einer guten Tasse Tee. Der Qualitätsanspruch ist in der Johanneszeche nicht nur bei den Speisen, sondern auch beim Tee hoch. Die Gäste schätzen die Ruhe und die Erholung, dazu trägt auch der Genuss einer Tasse Tee bei, ist doch der Tee das ideale Getränk zu jeder Tageszeit – er beruhigt und entspannt. Im Sommer genießen die Gäste der Johanneszeche gekühlten, selbstgemachten Eistee. Das hochwertige Sortiment und die Vielfalt der Teesorten sorgen für Abwechslung.


Kärnten, Velden

Hotel Park’s

So idyllisch und ruhig ist es auf der Sonnenterrasse des Hotel Park’s in Velden, mit Blick auf den Wörthersee – dabei kommt direkt Südsee-Atmosphäre auf. Das liebevoll geführte Haus führt die größte Whiskyauswahl am See, doch auch das Tee-Sortiment muss sich hier nicht verstecken. Vor allem, wenn es von den tollen Servicekräften präsentiert wird. Besonders in der kalten Jahreszeit ist der Tee in vielen Geschmacksrichtungen und seiner heilenden Wirkung hier ein absolutes Highlight.


Oberösterreich, Sierning

Landhotel Forsthof

In der schönen Voralpenregion ist der jahrhundertealte Vierkanthof ein wahres Juwel. Das seit Generationen in Familienbesitz befindliche Haus bietet geräumige Zimmer mit ländlicher Behaglichkeit und ist Treffpunkt für Liebhaber der gehobenen Küche und regionalen Spezialitäten. Für Entspannung sorgen eine Zirbensauna, Kräutersauna, Dampfbad, Solarium, der Pool im Freien – und natürlich der Tee, der vom Servicepersonal kompetent und zuvorkommend serviert wird.


Steiermark, Heilbrunn

Naturparkhotel Bauernhofer

Auf 1.132 Metern Seehöhe inmitten des Naturpark Almenlandes, thront das Naturparkhotel Bauernhofer, dessen besonderes Ambiente aus natürlichen Materialien und Vollholzmöbeln eine heimelige Stimmung erzeugt. Neben den saisonalen und regionalen Spezialitäten ist hier vor allem die Teebar mit zahlreichen erlesenen Sorten zu erwähnen – zu den hausgemachten Kuchen findet sich hier immer die passende Geschmacksrichtung. Das Hotel hat es sich zum Ziel gesetzt, beste ausgesuchte Teekultur zu bieten. Ein Ziel, das es durchaus erreicht hat.


Tirol, Lienz

Grand Hotel Lienz

Imposant ist es ja, das Grand Hotel Linz. Mit seinem großzügigen Wellness-Bereich, den geräumigen, stilvoll eingerichteten Zimmern und nicht zuletzt dem atemberaubenden Blick auf die Dolomiten. Die souveräne Servicemannschaft und das Team des Grand Hotel Lienz eint das Bemühen, jeden Besuch zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Und das höchst erfolgreich. Vor allem, wenn es um das Thema Tee geht. Genau das ist es, was dem Hotel dieses Jahr eine besondere Auszeichnung einbringt. Die Kräuterfee des Hauses mischt, abgestimmt auf die Mondphasen, eigene Kräuterteelinien wie beispielsweise „Dolomitenzauber“, „Kraftquell“, „Mondgöttin“ oder „Heile Welt“.


Salzburg, Henndorf am Wallersee

Weyringer Wallersee

„Einfach und doch so außergewöhnlich kann ein reines Teeblatt, kombiniert mit passenden Kräutern, raffinierte Geschmacksexplosionen hervorrufen. Der ideale alkoholfreie Begleiter zu Emanuel’s Küche. Es reinigt den Körper und Geist“ – so der Leitspruch zum Tee im Weyringer Wallersee. Im kleinen Salon, im gemütlichen Kaminzimmer oder auf der Terrasse mit beeindruckendem Ausblick lässt sich dort nicht nur ein Glas Wein gut genießen. Auch eine Tasse Tee trinkt man hier gerne. Darauf muss man nicht erst bis nach dem Essen warten. Das Personal ist in Sachen Tee so bewandert, dass man sogar den zum Essen passenden Tee bekommen kann. Welch ein Service!


Wien

Börsecaffé

Das Wiener Börsecaffé ist zu jeder Tageszeit ein gut besuchter Treffpunkt für alle, die entspannte Atmosphäre, gute italienische Küche oder einfach nur ein schönes Plätzchen zum Zeitunglesen suchen. Ob zum Frühstück, Businesslunch oder Afterwork-Drink, hier kommen die Leute im historischen Gebäude mit stilvollem Ambiente zusammen. Die Architektur bleibt aber Nebensache, denn heute gebührt die ganze Aufmerksamkeit dem schönen Tee-Sortiment, dass das Börsecaffé tagtäglich zu bieten hat. Seit über zehn Jahren wird hier Teekanne-Tee serviert und der Tea-Butler bzw. Luxury Bag eingesetzt – Qualität auf höchstem Niveau.


Vorarlberg, Bregenz

Hotel Messmer

Die Lage des Hotel Messmer könnte kaum perfekter sein: nur wenige Gehminuten vom Hausberg Pfänder, vom Bodensee und der Innenstadt entfernt. Als ebenso perfekt könnte man hier den kulinarischen Genuss bezeichnen, denn der spielt sich auf allen Ebenen ab. Auf der Speisekarte findet sich Vorarlberger Spezialitäten, doch es war die Tee-Auswahl, die unsere Tester dieses Jahr besonders beeindruckte. Da Tee immer mehr an Beliebtheit gewinnt und den klassischen Frühstückskaffee ablöst, ist man hier sehr darauf aus, für alle Gäste die passende Auswahl zu haben. Auch bei den Seminarpausen ist der Samowar wie ein Anziehungspunkt.