EssenGetränkZum selber kochenPartnerschaft

Das perfekte Match – ein kleines ABC zu Speisen & Wein

Intro Vol. 1

Verkuppeln von Wein und Essen ist eine spannende Sache. Fast so wie im echten Leben, wenn zwei zueinanderfinden sollen. Manchmal ist es ganz einfach wie „love at first sight“. Hier und da muss man auch ein wenig ausprobieren und experimentieren, um die richtige Wahl zu treffen. Ein paar Regeln helfen dabei, die richtige Liaison zu finden.



SPANNUNG ODER GLEICHKLANG

Ist es die Harmonie oder der Kontrast, die den Reiz ausmacht? Beides. Deutlich macht das die Kombination von Käse und Wein. „Gleich und gleich gesellt sich gern“ zeigt sich gut am Beispiel von Frischkäse im Kräutermantel und einem frischen, zartwürzigen Weinpartner wie lebendigertrockener Muskateller. Gleichklang pur. Spannend macht sich der KontrastBlauschimmelkäse, geprägt von Salzigkeit, trifft eine Beerenauslese mit deutlicher Süße. Zwei entgegensetzte Charaktere, aber es funktioniert, denn Süße und Salzigkeit balancieren einander wunderbar aus.



IMMER DER REIHE NACH

Bei mehreren Weinen in einer Menüfolge ist es wichtig, die Geschmacksintensität zu steigern. Sowohl beim Wein als auch beim Essen. Ein wunderbar leichter Grüner Veltliner Steinfeder hat nach einem holzfassausgebauten, üppigen Chardonnay kaum mehr eine Chance. Der Grund: Kraftvolle Aromen beanspruchen die Zunge so sehr, dass sie auch eine Weile, nachdem Teller und Glas leer sind, noch am Gaumen haften. Und weil Weißweine in der Regel, zumindest gefühlt, leichter oder weniger kräftig sind als Rotweine, geht man üblicherweise von Weiß zu Rot. 



DIE AROMEN DES WEINS

Der Charakter eines Weins hängt mit seiner Herkunft, aber auch stark mit der Rebsorte zusammen. Man teilt sie in: dezent, mittel und aromatisch. Dezent sind unter anderem Weißburgunder und Neuburger. Zur mittleren Kategorie zählen Grauburgunder, Grüner Veltliner oder Blaufränkisch. Als aromatisch gelten Traminer oder Muskateller. Die Übergänge dazwischen sind fließend. Riesling oder Cabernet Sauvignon liegen zwischen mittel und aromatisch. Die Regel, die daraus abzuleiten ist: Feines Essen liebt dezente Weineausgeprägt würzige Speisen brauchen intensiv aromatische Weine.






SPOILER


Auch Martina Hohenlohe widmet sich in ihrem nächsten Kochbuch EASY (ET: 18. Nov. 2020) wieder dem perfekten Match von Speisen und Wein. Mit 95 einfachen Rezepten für alle Neueinsteiger und Spätberufene dürfen nicht nur abwechslungsreiche Gerichte für alle Lebenslage erwartet werden, Martina Hohenlohe hält auch die passende Weinbegleitung für Sie bereit. Damit sind allen Ausreden, die sich auf die Unfähigkeit, nicht Kochen zu können, ein Ende gesetzt. Lassen Sie sich überraschen, inspirieren und überzeugen Sie sich am besten selbst. 








EASY

Ab 18. November 2020 im Handel

Softcover, 240 Seiten

€ 24,90

ISBN: 978-3-9504812-5-9

Druck Styria GmbH & Co KG












                                                    

Text: Petra Bader & Franziska Ettmeier

Credit Titelfoto: ÖWM_Blickwerk Fotografie