Das perfekte Match – ein kleines ABC zu Speisen & Wein Vol. 8

16/12/2020

Kraftvoll & Rot.

Publicité

ROTWEIN KRAFTVOLL

Die Königsklasse unter den Rotweinen. Zu ihnen zählt alles was kräftig ist wie markante Blaufränkisch, dichte Rotwein-Cuvées, aber auch Zweigelt, Pinot Noir oder St. Laurent in der Kategorie „Reserve“. Trinken sollte man sie auch großen Gläsern, damit ihre Aromatik gut zur Geltung kommt.


Und: Die Speisepartner an ihrer Seite dürfen auf keinen Fall zu fein oder leicht sein. Kräftige Rote gehen wunderbar mit geschmortem Fleisch aller Art – Rindsrouladen, Ossobucco oder Hirschgulasch. Auch ein ordentliches, gegrilltes Steak braucht einen kraftvollen Roten. Und er passt natürlich auch zu allen würzigen Käsen wie Parmesan oder ganz altem Bergkäse.


Der Geheimtipp: zu dunkler Schokolade. Das sollte man sich auf jeden Fall auf der Zunge zergehen lassen. 


Ein wunderbarer Klassiker, der durchaus auch Festmahlcharakter aufweist: Rindsrouladen. Dazu ein kräftiger Roter. © ÖWM / Blickwerk Fotografie


____________________________________________________________________________________________


REZEPTIDEE:

Pasta geht immer und kann durchaus auch einmal etwas festlicher ausfallen findet auch Martina Hohenlohe. Zwar mag ein Ragù Bolognese auf den ersten Blick simpel erscheinen, aber mit Wild als Hauptakteur erlangt das Ganze durchaus einen neuen Twist. Und schließlich sind es ja die einfachen Gerichte, die höchste Kochklasse erfordern. Das Wochenende ist gerettet, die Kinder zufrieden und Sie? Sie organisieren sich schnell noch die passende Flasche Wein, das nötige Know-how haben Sie ja jetzt. 








BUCATINI MIT WILDSCHWEINRAGOUT





Zutaten für 6 Personen:

800 g Spaghetti

1 kg faschiertes Wildschwein aus der Keule oder Schulter

1 große Zwiebel

3 Knoblauchzehen

2 Karotten

1 Stange Sellerie

4 EL Olivenöl

3 Sardellenfilets (gehackt)

1 EL kleine Kapern (gehackt)

2 Lorbeerblätter

1 EL gehackter Rosmarin (frisch)

200 ml Weißwein

2 EL Tomatenmark

1 Dose Polpa (gestückelte Tomaten)

200 ml Wildfond

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

frisches Basilikum

frisch geriebener Parmesan


Zubereitung:

Zwiebel schälen, hacken. Knoblauch schälen, fein hacken. Karotte schälen, mit dem Sellerie in kleine Würfel schneiden (ca. 5 mm groß).

 

Einen großen Schmortopf erhitzen. Olivenöl zugeben, Zwiebel, Karotte, Sellerie und Knoblauch zugeben, glasig anbraten. Faschiertes Wildschwein zugeben und rundum anbraten.


Mit dem Weißwein ablöschen, einkochen lassen.


Gestückelte Tomaten, Tomatenmark, Kapern, Sardellenfilets, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Rosmarin zugeben, gut durchrühren, zugedeckt mindestens 30 Minuten auf kleiner Flamme schmoren lassen.


Bucatini in kräftig gesalzenem Wasser al dente kochen. Abseihen, mit dem Ragout anrichten, mit Basilikum und Parmesan bestreuen.



Weintipp: 

Pasta mit dunklem Ragout matcht wunderbar mit einem samtigen, aber kraftvollen burgenländischen Zweigelt.


___________________________________________________________________________________________


***Mehr Inspiration für anspruchsvolle Alltagsküche in jeder Lebenslage oder noch ein passendes Weihnachtsgeschenk gesucht?***



Dann schauen Sie doch vorbei auf www.martinahohenlohe.com oder werfen Sie einen Blick in das neue Kochbuch „EASY von Martina Hohenlohe, das seit 18. November 2020 im Handel oder Webshop erhältlich ist. 





_________________________________________________________________________________________



Text: Petra Bader & Franziska Ettmeier – Credit Titelfoto: ÖWM