Das war die Gault&Millau Landpartie 2019


36 Grad waren am 15. Juni 2019 im niederösterreichischen Oberfucha angesagt. Temperaturen, bei denen vielen Leute wahrscheinlich das Freibad vorziehen. Doch die Gault&Millau Landpartie findet nur einmal im Jahr statt und so ließen es sich 700 Gäste trotz Hitze nicht nehmen, zum Bio-Weingut Geyerhof zu fahren und unter dem diesjährigen Thema „Gereiftes Österreich“ die Kellerschätze von 51 heimischen Winzern zu verkosten, sich bei den Workshops von Spitzensommelier Konstantin Schwärzler und Florian Schütke (Österreich Wein Marketing) weiterzubilden und Haubenkreationen von zehn Köchen der Region sowie tolle Produkte zahlreicher Aussteller zu probieren. Köstliche Schinkenspezialitäten sowie Mini-Frankfurter von Berger Schinken, erfrischende Biere der CulturBrauer und Egger Bier, herrliche Pesti von Grossauer Edelkonserven, knuspriges Gebäck und Mehlspeisen der Bäckerei Schmidl, Konditorei Träger und Joseph Brot, Prickelndes von Schlumberger und Mionetto, flaumige Palatschinken mit Marmelade von Staud’s, Tomatenspezialitäten von Peter’s Land, Gin aus der Steiermark von Stin und den Muntermacher aus grünem Rohkaffee von Bärnstein.


 

Das wurde (unter anderem) getrunken:

Grüner Veltliner Smaragd Ried Achleiten 1995 der Domäne Wachau

Riesling im Weingebirge Spätlese 1986 vom Nikolaihof Wachau

Grüner Veltliner Gaisberg 1983 vom Bio-Weingut Geyerhof

Grüner Veltliner Spätlese 1983 vom Weingut Müller-Grossmann

Riesling Ried Grillenparz Kremstal 1995 vom Weingut Stadt Krems

Riesling Höhlgraben Kabinett 1977 vom Bio-Weingut Zederbauer

Viognier 1999 vom Schlossweingut Graf Hardegg

Grüner Veltliner Mistela 1992 vom Weingut Prechtl

Grüner Veltliner Auslese 1986 vom Weingut Thiery-Weber

Riesling Ried Gaisberg 1997 vom Weingut Allram

Riesling Eisenhut 2000 vom Weingut Martin Diwald

Grüner Veltliner Beerenauslese 1998 vom Weingut Josef Ehmoser

Blauer Burgunder 2003 vom Gut Oberstockstall

Roter Veltliner Spätlese 1994 vom Bioweingut Söllner


 

Das wurde gegessen:

Ötscherblick Spareribs mit Wachauer Coleslawsalat von Lisl Wagner-Bacher (Landhaus Bacher)


Chicken Piri-Piri mit Röstkartoffeln, gedörrte Tomate, Knoblauchchips und knuspriger Hühnerhaut von Wolfgang Bauer (Hotel Schachner)


Kleine Grammelknöderl auf Sauerkraut von Michael Böhm (Gasthaus Böhm)


Scharfe Bio-Garnele auf Spargel-Salpikon von Toni Mörwald


Floh-Burger von Josef Floh (Der Floh)


Spargel mit Kardamom und Calamansi und Galloway-Fleischpflanzerl von Manfred Buchinger (Buchingers Gasthaus)


24 Stunden sous vide gegarter Schweinebauch und hausgemachte Grammelknödel, Speckkraut und Kümmeljus von Sebastian Kickinger (Gaststätte Figl)


Grüner Spargel, Kalbszunge, Schwarzbrot, Senf von Erwin Windhaber (Hofmeisterei Hirtzberger)


Geräucherter Wels, Carnuntiner Antipasti, Erdäpfelcréme mit Gartenkräutern von Roland Lukesch (Haslauerhof)