Das war die Präsentation des Guide 2017







Das war die Präsentation des Guide 2017


Die Haubenköche fühlen sich jedes Jahr aufs Neue in ihre Schulzeit zurückversetzt, denn das Erscheinen des Guide Gault&Millau wird von ihnen erwartet, wie einst als Kind die Zeugnisvergabe. Am 28. September 2016 war es also endlich wieder so weit. Diesmal luden Karl und Martina Hohenlohe prominente Gäste aus Presse, Kunst, Kultur, TV und Wirtschaft zur Präsentation des Guide 2017 ins Hotel Motel One Wien Staatsoper. Keine abendfüllende Veranstaltung sollte es werden, sondern ein entspannter After-Work-Champagner- und Cocktailempfang mit Würdigung der diesjährigen Preisträger.


Folgende Auszeichnungen wurden an dem Abend verliehen:


1. Bier des Jahres: Champion Bitter Wildbrett, Brauerei Hofstetten

2. Sekt des Jahres: Blanc de Blancs Schloss Gobelsburg NV, Michael Moosbrugger

3. Kollektion des Jahres: Bründlmayer

4. Weinkarte des Jahres: Pub Klemo

5. Entdeckung des Jahres: Stefan und Bernhard Schauer

6. Ausnahmewinzer des Jahres: Marcus Gruze und Uta Slamanig

7. Alternativer Wein des Jahres: 2011 Ex Vero II, Werlitsch - Ewald Tscheppe

8. Wein des Jahres: 2013 Blaufränkisch Königsberg, Alte Weingärten, Uwe Schiefer

9. Sommelier des Jahres: Steve Breitzke


10. Aufsteiger des Jahres: Stefan Speiser (Restaurant Opus)

11. Newcomer des Jahres: Sören Herzig (Amadors Wirtshaus & Greisslerei)

12. Patissier des Jahres: Johannes Maier (Hubertus)

13. Service Award: Sandra Jedliczka (Mochi)

14. Wirtshaus des Jahres: Gasthof zum Bergmann

15. Hotel des Jahres: Hotel Seehof

16. Hotel des Jahres Südtirol: Hotel Stafler

17. Ambiente Award: Schualhus

18. Lebenswerk: Gisela Holleis


Auch zwei ganz besondere Leistungen sollten bei der Präsentation hervorgehoben werden. Heinz Reitbauer (Steirereck) wurde als Koch des Jahrzehnts gekürt und Silvio Nickol (Restaurant Silvio Nickol) freute sich über seine vierte Haube.


Wie es sich für die Guide-Präsentation gehört, blieb auch das leibliche Wohl der Gäste nicht auf der Strecke. Im Innenhof des Hotels kochte Gut Purbach-Chef Max Stiegl auf – ganz dem Trend des Streetfoods folgend, servierte er dort sein berühmtes Gansl-Kebap mit Majoranjoghurt, Rotkraut und karamellisierten Kastanien, das schon bei der Gault&Millau Genuss-Messe vor zwei Wochen sehr geschätzt wurde.


Dazu getrunken wurden die besten Weine des Jahres. Uwe Schiefer brachte seinen Wein des Jahres „2013 Blaufränkisch Königsberg, Alte Weingärten“ mit, Ewald Tscheppe ließ die Gäste seinen Alternativen Wein des Jahres „2011 Ex Vero II“ kosten, die Ausnahmewinzer des Jahres Marcus Gruze und Uta Slamanig kamen mit einigen Flaschen im Gepäck und auch bei der Entdeckung des Jahres, Stefan und Bernhard Schauer, konnte Wein probiert werden.