Der Auszug Fabian Günzels aus dem Loft im Sofitel


Ein Koch, besessen von seinem Handwerk: Fabian Günzel verlässt das Loft im Sofitel.



Der „Aufsteiger des Jahres 2016“ kocht noch bis 30. September im Sofitel


Die junge, extrem engagierte und im ersten Jahr mit zwei Hauben ausgezeichnete Loft-Mannschaft rund um Küchenchef Fabian Günzel (und Spitzensommelier Steve Breitzke) wirkte voriges Jahr wie ein Brandbeschleuniger in der großteils eher verschlafenen Szene der Wiener Hotelrestaurants. Nun die überraschende Nachricht: Günzel bleibt dem Sofitel nur noch bis 30. September dieses Jahres erhalten. Dann ist der Platz am Chefposten erst einmal vakant. Was ist passiert?


Es habe intensive Gespräche gegeben, die äußerst fair verlaufen seien und an deren Ende man sich auf Trennung geeinigt habe. So lässt Fabian Günzel verlautbaren.


Alexander Moj, Chefmanager des Sofitel: „Dank Fabian Günzel konnten wir wichtige Grundsteine legen, um nun einen Schritt weiter gehen zu können. Ich bin mir sicher, dass dieser Koch noch eine mehr als spannende Zukunft vor sich hat und wünsche ihm alles erdenklich Gute.“ Und was die Nachfolge betrifft: „Wir haben spannende Optionen.“


Das Loft harre einer neuen Ausrichtung, so Generalmanager Alexander Moj weiter. Fabian Günzel, Aufsteiger des Jahres der Gault Millau-Ausgabe 2016, will weiter in Wien bleiben.


Text: Alexander Rabl