Der Frühling im Glas mit Gelbem Muskateller


Manchmal mehr als nur ein leichter Sommerwein: Gelber Muskateller

















Welche Gelben Muskateller wir besonders mögen


Der Gelbe Muskateller ist der Wein, der sich weniger für die Lagerung eignet (Ausnahmen bestätigen die Regel), sondern sofortigen Genuss fordert. Es ist oft der erste Wein eines Weinguts, der in die Flasche gefüllt wird.


Und wie es die Natur will, eignet er sich wunderbar als Aperitif zur Vorbereitung auf kommende Genüsse oder als Begleiter von frühlingshaft frischen und leichten Speisen. Das ist die eine Seite.


Das andere – weniger populäre – Gesicht dieser Rebsorte sind Weine, die abseits des Mainstreams von der Winzer–Avantgarde produziert werden, und auf einer Stufe mit den besten Weißweinen des Landes zu sehen sind.


Die besonders guten Gelben Muskateller kommen aus der Steiermark, heißt es. Doch im Kremstal und in anderen Gegenden Niederösterreichs tauchen im Angebot der Winzer ebenfalls immer wieder Gelbe Muskateller von überraschender Qualität.


Die Lieblings–Muskateller der Gault–Millau–Weinjury:


Andreas Tscheppe – Südsteiermark – Goldmuskateller Schwalbenschwanz oder

Gelber Muskateller Segelfalter


Tement – Südsteiermark – Gelber Muskateller Steinbach


Maitz – Südsteiermark – Gelber Muskateller Krois


Johannes Zillinger – Weinviertel – Gelber Muskateller Velue


Vorspannhof Mayr – Kremstal – Gelber Muskateller


Mantlerhof – Kremstal – Gelber Muskateller



Text: Alexander Rabl