Die Besten


Silvio Nickol  © Palais Coburg


Karl und Rudolf Obauer  © Thomas Apolt


Heinz Reitbauer  ©Steirereck


Simon Taxacher  © Christop Ascher


James Baron  © René Riis


Thomas Dorfer  © Helge Kirchberger


Konstantin Filippou  © Gerhard Wasserbauer


Harald Irka  © Kirchgasser


Martin Klein  


Markus Mraz  © Manuel Mraz


Martin Sieberer  © Martin


Es ist gar nicht so einfach, im Gault&Millau unter „Die Besten“ gereiht zu werden – und diese Position auch zu halten. Das Niveau der Gastronomie in Österreich ist so hoch, dass sich an der Spitze immer wieder etwas tut. So schaffte es zum Beispiel Tannenhof-Küchenchef James Baron sofort auf 18 Punkte und somit in die Top-Liga von Österreichs Haubenköchen.


Silvio Nickol, Silvio Nickol Gourmet Restaurant/Wien

19 Punkte/4 Hauben


Karl und Rudolf Obauer, Restaurant Obauer/Werfen

19 Punkte/4 Hauben


Heinz Reitbauer, Restaurant Steirereck im Stadtpark/Wien

19 Punkte/4Hauben


Simon Taxacher, Restaurant Simon Taxacher/Kirchberg

19 Punkte/4 Hauben


James Baron, Tannenhof/St. Anton am Arlberg

18 Punkte/3 Hauben


Thomas Dorfer, Restaurant Landhaus Bacher/Mautern

18 Punkte/3 Hauben


Andreas Döllerer, Restaurant Döllerer/Golling

18 Punkte/3 Hauben


Alexander Fankhauser, Restaurant Alexander/Fügenberg

18 Punkte/3 Hauben


Konstantin Filippou, Restaurant Konstantin Filippou, Wien

18 Punkte/3 Hauben


Harald Irka, Restaurant Saziani Stub'n/Straden

18 Punkte/3 Hauben


Martin Klein, Restaurant Ikarus/Salzburg

18 Punkte/3 Hauben


Markus Mraz, Restaurant Mraz & Sohn/Wien

18 Punkte/3 Hauben


Martin Sieberer, Paznauner Stube/Ischgl

18 Punkte/3 Hauben


Alain Weissgerber, Restaurant Taubenkobel/Schützen

18 Punkte/3 Hauben