Die Besten in Südtirol

Trenkerstube


Auener Hof


Anna Stuben


Bad Schörgau


Gourmetstube Einhorn


Kuppelrain


La Siriola


Schöneck

Der Name Norbert Niederkofler ist nicht nur ein Begriff, vielmehr eine Institution. Gourmands aus der ganzen Welt reisen ins Restaurant St. Hubertus im Rosa Alpina nach St. Kassian, um in Genuss eines Niederkofler’schen Menüs zu kommen. Südtirol hat allerdings noch mehr zu bieten, als seinen bekannten Vier-Hauber.

 

St. Hubertus im Rosa Alpina

Str. Micura de Rü 20, St. Kassian in Abtei

Tel.: 0039 0471 84 95 00

www.rosaalpina.it

 

Es gibt nicht viele Restaurants, auf die man sich uneingeschränkt freut, das St. Hubertus im Rosa Alpina zählt zweifellos dazu. Küchenchef Norbert Niederkofler ist so wunderbar leicht und präzise bzw. treffsicher in den Aromen und den Einfällen, dass ein Besuch im St. Hubertus zum kulinarischen Hochgenuss wird. Er schafft eine selbstbewusste, kreative Küche und agiert dabei mit meisterlicher Akkuratesse, aber auch zeitgemäßem Esprit und bewundernswertem Aufwand.

 

Trenkerstube im Hotel Castel

Keschtngasse 18, Dorf Tirol

Tel.: 0039 0473 92 36 93

www.trenkerstube.com

 

Gerhard Wieser ist ein Perfektionist. Was auf den Teller kommt, ist bis ins kleinste Detail überlegt und ausgetüftelt. Wieser ist aber auch ein Meister der feinen Abstimmungen, Nuancen, der Halbtöne, aber auch der großen Harmonie. Hier werden die besten Produkte zu anspruchsvollen Gerichten verarbeitet.

 

Restaurant Terra im Auener Hof

Auen 21, Sarnthein/Sarntal

Tel.: 0039 0471 62 30 55

www.auenerhof.at

 

Der Präzisionsarbeiter Heinrich Schneider lässt sich bei der Arbeit gerne zusehen, denn vom Speisesaal, der wie ein Wohnraum konzipiert ist, ist das möglich. Des Kochs größte Leidenschaft galt und gilt den Kräutern, speziell den Bergkräutern sowie den Speisepilzen. Man kann getrost sagen, dass die Küche Schneiders für Südtirol einzigartig ist. Aber auch die Präsentation der Gerichte ist ungewöhnlich, denn es sind ungewohnt einfallsreiche Kreationen, die gekonnt inszeniert und ideenreich auf den Tisch gelangen.

 

Anna-Stuben im Gardena Grödnerhof

Vidalongstraße 3, St. Ulrich

Tel.: 0039 0471 79 63 15

www.annastuben.it

 

Reimund Brunner ist es in den Jahren seit der Übernahme der Anna-Stuben gelungen, gemeinsam mit seiner Mannschaft Schritt für Schritt Großartiges aufzubauen. Was anfangs etwas verhalten daherkam, ist zu einem Ergebnis bewusst eingesetzter Regionalität gewachsen, die mit französischer Klassik zu spielen vermag und mediterrane Formen ausgeklügelt einzusetzen weiß. Zeitgemäß werden Aromen aus der ganzen Welt verarbeitet, immer mit dem Anspruch, leichte, geschmackvolle Gerichte zu kreieren.

 

Genießerhotel Bad Schörgau

Putzen Pozza 24, Sarnthein/Sarntal

Tel.: 0039 0471 62 30 48

www.bad-schoergau.com

 

Egon Heiss gehört zu den stillen Köchen, ist aber ein Besessener, dem Qualität, Leichtigkeit und Handwerkskunst über alles gehen. Das beginnt schon mit den Grüßen aus der Küche, die bereits kleine, aufwendig zubereitete Kunstwerke sind. Im Zeichen der Zeit werden Aromen aus der ganzen Welt verarbeitet, immer unter der Prämisse, leichte, geschmackvolle Gerichte zu kreieren. Wobei natürlich Regionalität und die besten Produkte des Landes stets bewusst eingesetzt werden, doch eben intelligent in französische Klassik eingebaut und um mediterrane Spielformen ergänzt.

 

Gourmetstube Einhorn im Hotel Stafler

Freienfeld, Mauls

Tel.: 0039 0472 77 11 36

www.stafler.com

 

Seitdem der Stafler, eines der ältesten Gasthäuser Südtirols, die gemütliche altdeutsche Stube als intime Gourmetstube kulinarisch vom Hotelbetrieb abgetrennt hat, strahlt der Stern von Peter Girtler noch heller. Hier kann er seiner immer sprudelnden Fantasie freien Lauf lassen. Dabei stützt sich Girtler auf tüchtige Kleinproduzenten, die er im Laufe der Jahre gefördert und zur Verbesserung ihrer Produkte angestachelt hat. Spätestens beim ersten Bissen ist klar, dass hier ein Meister seines Fachs zu Werke geht.

 

Jasmin

Griesbruck 4, Klausen

Tel.: 0039 0472 84 74 48

www.bischofhof.it

 

Kreativer Ehrgeiz prägt das Schaffen des Martin Obermarzoner. In seiner kleinen Familienpension schafft er aufwendige und harmonische Lektionen verführerischer Aromen. Das Abendrestaurant nimmt Reservierungen für maximal vier Tische entgegen, man sitzt in gemütlichen brauen Ledersesseln und genießt das von Obermarzoner vorgeschlagene Menü, bei dem auf frisch und saisonale Küche mit Anspruch Wert gelegt wird.

 

Kuppelrain

Bahnhofstraße 16, Kasterbell

Tel.: 0039 0473 62 41 03

www.kuppelrain.com

 

Der (kleine) Umweg über Kastelbell lohnt sich. Jörg Trafoier – mittlerweile mit seinem Sohn Kevin in der Küche unterwegs – hat Kuppelrain zu einem kulinarischen Hotspot gemacht. Dass auch der junge Trafoier am Werk ist, schmeckt man an den Texturen und sieht es in der Architektur der Gerichte. Tochter Natalie ist für die Sparte Süßes verantwortlich und zeigt mit den Desserts ihre kreative Ader.

 

La Siriola

Pré de Ví Straße 31, St. Kassian

Tel.: 0039 0471 84 94 45

www.ciasasalares.it

 

Das Siriola in St. Kassian ist ein multisensorisches Erlebnis. Alle Sinne werden in diesem Restaurant angesprochen. Die „Stube" ist modern, die Wertschätzung des Traditionellen trotzdem sehr präsent. An den Wänden moderne Kunst, die effektiv durch Licht in Szene gesetzt ist. Abseits von Menü und Weinkeller ist da noch der Schokolade-Humidor. Alleine deshalb lohnt ein Abstecher in das nicht ganz zentral gelegene Lokal.

 

Schöneck

Schloss-Schöneck-Straße 11, Pfalzen

Tel.: 0039 0474 56 55 50

www.schoeneck.it

 

Die Bezeichnung „Familienbetrieb“ kann man im Schöneck auf zwei Arten verstehen. Zum einen sind Mary Baumgartner im Service, ihr Mann Karl in der Küche und dessen Bruder Siegi als Sommelier tatsächlich eine Familie, zum anderen sorgt das unprätentiöse und herzliche Auftreten dieses Trios dafür, dass man sich als Gast wie ein Familienmitglied fühlt. Ausnahmslos herzerwärmend auch alles, was hier auf den Tisch kommt.