Die besten Sommerweine unter 10 Euro


Diese 10 Weine galt es zu verkosten.



Ein Teil der Jury: Karl & Martina Hohenlohe, René Antrag und Petra Bader.








Der Siegerwein: 2016 Welschriesling Rechnitz vom Weingut Straka im Südburgenland um 9,50 Euro.


Einen angenehmen Trinkfluss muss er haben, nicht behäbig sein und zum Essen passen. Ein guter Sommerwein zu sein, ist also gar nicht so einfach. Besonders in der günstigen Preiskategorie. Gemeinsam mit Weinredakteurin Petra Bader, Steirereck-Sommelier René Antrag und dem studierten, im Weingroßhandel tätigen Önologen Stefan Kapeller verkostete Gault&Millau 10 vorselektierte hochwertige Tropfen für den anspruchsvollen Gaumen, die alle unter 10 Euro zu haben sind.

 

„Er muss klar und frisch sein, aber auch Komplexität aufweisen. Leicht im Alkohol, aber auch mit einer gewissen Aromenvielfalt“, beschreibt René Antrag den perfekten Sommerwein, den man im 2016 Welschriesling Rechnitz vom Weingut Straka im Südburgenland gefunden hat. Kostenpunkt: 9,50 Euro. Ein charakterstarker Wein, der aber auch Leichtigkeit hat und vor Lebensfreude sprüht.

 

Da Rotweine nicht gerade dafür bekannt sind, im Sommer für ein erfrischendes Gefühl zu sorgen, ist es umso erstaunlicher, dass es ausgerechnet der 2016 Cuvée rot Puszta Libre von Claus Preisinger (Neusiedlersee; 9,30 Euro) auf dem zweiten Platz landete. Ein sehr authentischer Rotwein, der vor allem gekühlt seine Frucht zeigt. Er ist ein Paradebeispiel für einen roten Sommerwein.

 

Als wäre es inszeniert, schaffte es dann auch noch ein Rosé auf den dritten Rang: 2016 Cabernet Sauvignon Rosé, Johannes Zillinger, Weinviertel um 8,50 Euro. Mit seinem leichten Erdbeer-Aroma sorgt er für perfektes sommerliches Trinkvergnügen.

 

Die Plätze 1-10 im Detail:

 

1. Platz: 2016 Welschriesling Rechnitz, Straka, Südburgenland, 9,50 Euro


2. Platz:  2016 Cuvée rot Pustza Libre, Claus Preisinger, Neusiedlersee, 9,30 Euro


3. Platz:       2016 Cabernet Sauvignon Rosé, Johannes Zillinger, Weinviertel, 8,50 Euro


3. Platz:  2016 Gemischter Satz rot, Arndorfer, Kamptal, 10 Euro


5. Platz:      2016 Gelber Muskateller Hagelsberg, Hans Pitnauer, Carnuntum, 8,50 Euro


6. Platz: 2016 Gemischter Satz weiß Stierwoscha, Zöller, Kremstal, 7 Euro


7. Platz: 2016 Scheurebe, Brolli Arkadenhof, Südsteiermark, 8 Euro


7. Platz: 2016 Rosé Cuvée, Christian Mrozowski, Weinviertel, 8,50 Euro


9. Platz:   2016 Frühroter Veltliner Diebstein, Weingut Martin Diwald


10. Platz:  2016 Sauvignon Blanc Wolfsbach, Sommer, Leithaberg, 8,90 Euro