EssenZum selber kochen

Die Marchfelder Artischocke

In Raasdorf, im Marchfeld, lebt Familie Theuringer. Auf rund 100 Hektar baut die Familie traditionelle Feldfrüchte an. Neben Getreide, Spargel und Co. wächst auf ihren Feldern jedoch auch ein ganz besonderes Gemüse – die Artischocke. Normalerweise kennt man die Gemüseart eher aus mediterraneren Regionen. Sie fühlt sich jedoch auch bei uns zu Lande sehr wohl. Stephanie Theuringer entdeckte vor einigen Jahren die Artischocke für sich und baute sie testweise an, mit Erfolg. Die Pflanzen haben sich in der Marchfelder Region aklimatisiert und gedeihen inzwischen auf 5 Hektar der Felder. Die begehrten Früchte, der rund 20.000 Pflanzen werden zum Sommerbeginn schon sehnsüchtig von Österreichs Gourmets und HaubenköchInnen erwartet.


Die heurige Ernteausbeute lässt viele Kostbarkeiten aus dem Marchfeld versprechen.               © Stephanie Theuringer


Die Herkunft des Namens liegt im arabischen Wort „ardischauki“ und bedeutet Erddorn. Neben dem einzigartigen Geschmack ist die Artischocke übrigens auch ein bewährtes Heilmittel. Die Frucht dient der Blutzuckersenkung, ist appetitanregend und stärkt zudem Magen, Leber und Galle.




Passend zur Ernte, welche mit dieser Woche bereits startet, verrät uns Stephanie Theuringer ihr Lieblingsrezept der mediterranen Besonderheit.

 


ARTISCHOCKEN BARIGOULE


 Zutaten:

- 20 kleine Artischocken

- 1/8 l Olivenöl

- 2 Zwiebeln

- 2 Knoblauchzehen

- 2 Karotten

- frischer Thymian

- 1/4 l trockener Weißwein

- ¼ l Bouillon

- Salz, Pfeffer



Zubereitung:

Die Artischocken putzen, Zwiebeln und Karotten würfeln und vorbereiten. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln, Karotten und frischen Thymian (Menge 

nach Belieben) dazugeben. Ebenfalls die Artischocken hineingeben, salzen und pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl übergießen. Zugedeckt bei sanfter Hitze dünsten, von Zeit zu Zeit umrühren. Sobald die Zwiebel Farbe bekommen, mit Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen. Bouillon und Knoblauch dazugeben. Wieder bei sanfter Hitze zugedeckt für ca. 50 Minuten köcheln lassen. Et voilà, Artischocken Barigoule anrichten und                                                                 © Stefan Fürtbauer

genießen.





Betriebsgemeinschaft Theuringer

Altes Dorf 31, 2281 Raasdorf

Tel. 02249 89206

Web: www.theuringer.at

Mail: artischocken@airwave.at




Text: Kathrin Biffl