Die Traditionsweingüter laden ein


Tradition und Innovation bei der Tour de Vin


Food Truck



Mehr Angebot als an einem Wochenende Platz hat


Am Samstag, den 30. April und am Sonntag, den 1. Mai 2016 findet die Tour de Vin in den Weinbaugebieten Kremstal, Kamptal, Traisental und Wagram statt. Sie zählt zu den arriviertesten Veranstaltungen des alljährlich wiederkehrenden Weinfrühlings. Wobei arriviert nicht heißen soll, dass man dabei nicht am Puls der Zeit wäre.


Die 33 Österreichischen Traditionsweingüter öffnen an beiden Tagen ab 10 Uhr ihre Betriebe und Kellertore. Der Tour de Vin-Button, um 20,- Euro in jedem der Mitgliedsweingüter erhältlich, berechtigt zur Verkostung in allen 33 Betrieben und inkludiert auch die Möglichkeit, zahlreiche Events zu besuchen. 


Denn wenn zum Wein das Essen gehört, passt zum guten Wein nur das gute Essen. Das kulinarische Angebot ist breit gefächert. Street Food spielt eine große Rolle. Haubenköche vom Rang eines Toni Mörwald sind ebenfalls mit im Spiel. Hier werden frische Pasta, Burger und Wraps aus Food-Trucks geboten. Dort gibt es Köstlichkeiten vom Demeter-Bauern und vom Organic Pop-Up Restaurant. Vielerorts kann man Delikatessen wie Chutneys, Pestos, Schafkäse, Kaviar und Prosciutto verkosten und kaufen – für den kleinen oder den großen Hunger vor, zwischen und nach dem Verkosten und Genießen des Weins.






Text: Alexander Rabl