Diese Food Markets sind eine Reise wert

Mexico City Foodmarket


Tsukiji Fish Market

Food Marktes, die alles erzählen, was man über den Geschmack eines Landes wissen muss


Früher: „Warst du schon im Restaurant von diesem und jenem Koch?“. Heute: „Warst du schon auf diesem und jenem Markt?“ Der Besuch der Märkte der Welt ist für kulinarisch Reisende Pflicht. Hier eine kleine Liste lohnender Food Marktes für ihre nächsten Reisen nach London, Mexico City oder Tokio.


Tsukiji Fish Market, Tokio


Der berühmteste Fischmarkt der Welt soll in Kürze umziehen. Hier kann man nach Voranmeldung Zeuge werden, wie Thunfische zu absoluten Höchstpreisen versteigert werden. Nach zwei Stunden in der Warteschlange gibt es Sushi, wie Sie es noch nie zuvor gehabt haben. Wer den alten Fischmarkt schon einmal besucht hat, wird am neuen Ort naturgemäß das unvergleichliche Flair vermissen. Viele der alteingesessenen Anbieter wollen sich den Umzug ja sparen und lieber gleich zusperren.

www.tsukiji-market.or.jp



Borough Market, London


Der 1.000 Jahre alte Marktplatz hat Flair und bietet Einsicht in das hohe Niveau britischer Produzenten und Farmer. Was es hier an riesenhaften Brocken von Schweinen und Rindern gibt, ist bemerkenswert. Natürlich kann man am Borough Market auch essen, wunderbare Fish & Chips zum Beispiel. Sowie britischen Käse verkosten.

www.boroughmarket.org.uk


La Boqueria, Barcelona


Unscheinbar neben der Rambla liegt der Eingang zum Bauch von Barcelona. Welch ein Angebot an Früchten, Gemüsen, Fischen, Geflügel, Fleisch, Schinken und kleinen Lokalen, wo das superfrische Futter gleich vor den Augen der Gäste zubereitet wird. Kein Geheimtipp mehr: Die Bar„L’Univers“, wo es Muscheln und die roten Gambas der Costa Brava gibt.

www.boqueria.info


La Merced, Mexico City

La Estación, Ciudad de México, D.F., Mexiko


Mexico Citys größtes Angebot an Essen, Gewürzen und Zutaten. Man stärkt sich vor Ort mit der Pancita, einer Suppe aus Kuhmägen. Chili in allen Größen und Schärfegraden. Hier trifft sich der aromatische Reichtum der mexikanischen Küche, ergänzt durch ein Fleischangebot, wie man es noch selten gesehen hat, sowie Mole-Pasten galore.



Egyptian Spice Bazaar, Istanbul


Berühmt aus der Entrée-Sequenz von „Skyfall“ ist dieses Reich an Gewürzen, wo es natürlich nicht nur Gewürze, sondern alles, was ein orientalisches Essen ausmacht, gibt. Man versäume nicht die Auswahl an Schafskäsen, Oliven und Honig. Damit ist das türkische Frühstück perfekt.

http://www.misircarsisi.org


Or Tor Kor Market, Bangkok


Großes Angebot an frischem Fleisch, Seafood und Gewürzen. Es wäre aber nicht Bangkok, wenn hier nicht vor allem ein Paradies für Street-Food-Adepten lockte. Man kann sich mehrere Tage in diesem Markt verlieren. Große Möglichkeiten an Take-Aways von Curry bis Papaya-Salat, zum Verspeisen im Hotelzimmer.

www.ortorkormarket.com



Chinatown Complex Food Centre and Kreta Ayer Wet Market, Singapore

Chinatown Complex, 335 Smith St, Singapore 050335


Hier zu finden: Lebendiges oder fast noch Lebendiges, das von den Köchen der Stadt für die Zubereitung im Restaurant gekauft wird. Dieser Food Market ist also auch ein Erlebnis fürs Auge. Fischkopfsuppe hier, chinesische Gewürze und Spezialitäten da, von Aal über Frosch bis Schildkröte.


Varvakios Agora, Athen

Athinas 42‬, Athen 999-20


Nicht nur Athener, sondern auch Touristen haben diesen Markt fix auf der Agenda. Klar, dass Fisch und Meeresfrüchte hier ihren großen Auftritt haben. Der Markt lockt aber auch mit einer großen Fleischhalle und das Angebot an Käsen und Oliven ist entsprechend. In den kleinen Tavernen der Umgebung warten Aperitifs und lokale Spezialitäten.



Nuovo Mercato di Testaccio, Rome


Der historische Markt ist 2012 in ein neues Gebäude umgezogen, deshalb das „Nuovo“ im Namen. Dieser ist nach wie vor und ohne Zweifel einer der größten und bestbestückten Märkte der Stadt, wo man vom Pferdefleischhauer bis zum Kuttelsandwich-Stand alles findet, worum die Römer zu beneiden sind.

www.mercatidiroma.com/mercato-testaccio/testaccio


Text: Alexander Rabl