Eier natürlich färben

Die Osterfeiertage sind nicht mehr weit und vor allem jetzt, wo nach Beschäftigungen gesucht wird, bietet es sich an, die verborgene kreative Ader erstmalig auszuleben oder wiederzuentdecken. Da es von Vorteil ist, klein anzufangen und es sich empfiehlt, Dinge auszuprobieren, die auch mit kleinen (oder großen) Kindern gemeinsam gemacht werden können, haben wir eine Form des Eierfärbens ausgegraben, die immer wieder in Vergessenheit gerät. 


Denn häufig wird einfach bereits abgemischte Farbe verwendet, die es zu kaufen gibt. Mit einigen Lebensmitteln und -abfällen kann jedoch hervorragend gefärbt werden. Das sonst lästige Abfärben bestimmter Produkte wird so positiv genutzt.


Tipps:

  •  am besten einen alten Topf verwenden, bei dem es nicht stört, wenn Farbrückstände bleiben
  •  weiße Eier einfärben, damit die Farben möglichst klar sind
  •  Eier während des Trocknungsprozesses nicht berühren
  •  Bereits gekochte Eier am besten in den kalten Sud einlegen und bis zur gewünschten Färbung abwarten
  •  Vor dem Färben die Eier ein paar Minuten in ein Essigbad legen (1 EL weißer Essig auf 1 l Wasser), damit die Farbe besser hält (oder zu jedem Farbbad 2 EL Essig geben)
  •  Eier, die noch nicht die gewünschte Färbung haben, einfach noch einmal in den erkalteten Sud einlegen
  •  Die abgekühlten Eier können für ein wenig Glanz mit Pflanzenöl und einem weichen Tuch oder Küchenrolle abgerieben werden



Nun zum Färben:


Rote Rüben-Saft für rötliche Eier

Saft aufkochen, Eier einlegen und etwa 10 Minuten mitkochen. Mit einem Löffel herausnehmen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.



Blaukraut für lila Eier

500 g Kraut grob hacken, mit 1 l Wasser aufkochen, 30 Minuten köcheln und abkühlen lassen. Sud durch ein Sieb gießen und abgefangene Flüssigkeit erneut im Zopf aufkochen. Eier etwa 10 Minuten mitkochen, herausnehmen und trocknen lassen. Für blaue Eier einfach 1 Tl Backpulver hinzufügen.



Zwiebelschalen für gelbe oder rotbraune Eier (je nach Farbe der Zwiebel)

Eine Handvoll Schalen in 500 ml Wasser aufkochen, Eier etwa 10 Minuten mitkochen, herausnehmen und abkühlen lassen.



Kurkuma für gelbe Eier

10 g Pulver in 500 ml Wasser aufkochen, Eier ca. 10 Minuten mitkochen, herausnehmen und abkühlen lassen. Hinweis: Diese Eier färben nach der Trocknung weiterhin ab.



Mate-Tee oder Brennnesselblätter für grüne Eier

50 g des Tees oder der getrockneten Blätter mit 500 ml Wasser aufkochen. Eier 10 Minuten mitkochen, herausnehmen und abkühlen lassen.



Viel Spaß beim Ausprobieren!