Engel - Himmlische Boten, Begleiter des Menschen

Qualität: Handgehoben

Auflage: 30.000 Stück

Material: Silber Ag 925

Feingewicht: 1/2 Unze (15,56) g

Gewicht: 16,82 g

Randform: glatt


Qualität: Polierte Platte/Proof

Auflage: 30.000 Stück

Material: Silber Ag 925

Feingewicht: 1/2 Unze (15,56) g

Gewicht: 16,82 g

Randform: glatt


Qualität: Normalprägung

Auflage: 130.000 Stück

Material: Kupfer CU 999

Gewicht: 15,00 g

Randform: glatt mit Kerben



Schon in der Schöpfungsgeschichte der Bibel taucht eine Speise auf, die für den weiteren Verlauf der Geschichte prägend war: die verbotene Paradiesfrucht (sei es nun der gängige Apfel, abgeleitet vom lateinischen Wort „malus“, oder die Feige, mit deren Blättern sich Adam und Eva nach dem Sündenfall bedecken). Der gefallene Engelsfürst Luzifer erschien Eva in Gestalt einer Schlange und verführte sie zum Genuss der Frucht.

 

Die neue Münzen-Serie „Engel – Himmlische Boten“ beginnt die Münze Österreich mit dem Erzengel Michael, der Luzifer vom Himmel stieß, als dieser den Thron Gottes einnehmen wollte. Über konfessionelle Grenzen hinaus werden Engel als Beschützer und Begleiter der Menschen gedacht. So sollen auch die Engel-Münzen ihren Besitzern als Glücksbringer und Schutz-Gegenstand dienen.

 

Die Wertseite der Münze zeigt im Hintergrund die Initiale „M“ für „Michael“, darüber gelegt sind eine Waage und ein Schwert mit gewellter Klinge – beides sind Symbole des Erzengels Michael. In der höchsten Prägequalität „Polierte Platte/Proof“ ist das Blattornament der Münze in der Farbe Blau, die ebenfalls dem Engel Michael zugeordnet wird, gehalten.

 

Ein Detail aus der Darstellung des Engels Michael aus dem Ende des 13. Jahrhunderts, „St. Michael bekämpft den Drachen“, ist auf der anderen Seite der Münze zu sehen. Es stammt aus dem Altarbild der Kirche Sant Miquel de Soriguerola. Mit ausgebreiteten Flügeln stößt der Engel dem Drachen eine Lanze in den Rachen. Die Münze ist auch in der Prägequalität „Handgehoben“ in Silber und in der Qualität „Normalprägung“ in Kupfer (hier schon zum Nennwert von 10 Euro) erhältlich.

 

Auf den ersten Blick bringt man die Bibel nicht unbedingt mit kulinarischen Genüssen in Verbindung. Erst bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass das Essen auch hier oft eine Rolle spielt – wenn es auch meistens nicht im Vordergrund steht. Esau verkaufte seinem Bruder Jakob das Erstgeburtsrecht für einen Teller Linsen, die Beschreibung des Passah-Mahls im Buch Mose, das letzte Abendmahl oder auch die Passage, in der Abraham drei Männern (die sich später als Gott und zwei Engel zu erkennen geben) ein Essen aus Brot, Braten und Kuchen zubereiten lässt.

 

Serienüberblick:

2017 Michael – Der Schutzengel

2017 Gabriel – Der Verkündigungsengel

2018 Raphael – Der Heilungsengel

2018 Uriel – Der Lichtengel