Erntehelfer gesucht

Neuartige Situationen erfordern ebenso kreative Lösungsansätze und ein Denken „out of the box“. Die heimische Landwirtschaft wird durch die aktuellen Maßnahmen und die daraus resultierende wachsende Nachfrage an Lebensmitteln vor große Herausforderungen gestellt. Das Finden von Erntehelfern ist ohnehin ein schwieriges Unterfangen, nun können jedoch auch Arbeiter aus dem umliegenden Ausland nicht wie sonst einreisen. Das bedeutet einen Ausfall des Großteils an Saison-Mitarbeitern in den landwirtschaflichen Betrieben. Gesucht werden tausende landwirtschaftliche Mitarbeiter für alle möglichen Bereiche, um eine Lebensmittelversorgung zu sichern, sowohl für die Ernte, als auch in der Lebensmittelindustrie.


Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus sucht gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich Arbeitskräfte für Bereiche, in denen es derzeit an genügend Personal mangelt. Die Plattform dielebensmittelhelfer.at soll Arbeitskräfte und Betriebe möglichst rasch zusammenbringen. Betriebe können Ihren Bedarf anmelden und Freiwillige haben die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit zur Verfügung zu stellen, auch wenn sie sich derzeit in Kurzarbeit befinden.


Nicht nur Lebensmittelindustrie, sondern auch Weinbaubetriebe sind auf der Suche nach Helfern, um die Arbeit in den Weinbergen bewerkstelligen zu können. Hier übernimmt die Plattform weinjobs.com unbürokratisch die Funktion, Nachfragende und Anbieter zu verbinden. Unter dem Motto #Ernte2020sichern, einer Initiative von Agrarökonom Franz Regner, können Winzer und Winzerinnen jetzt kostenlos ein Inserat online stellen. Die Online-Plattform steht neben Weingütern auch Gemüse- und Obstbauern zur Verfügung.


Wenn Sie ein Betrieb sind, der tatkräftige Unterstützung benötigt, oder als Arbeitskraft mithelfen wollen, melden Sie sich je nach Bereich unter einem der folgendem Links an: 


https://www.dielebensmittelhelfer.at

https://weinjobs.com