Feigen: die süße Edelfrucht hat Hochsaison

17/08/2020

Publicité

Auf kleinen Bäumen und saftig grünen Sträuchern wachsen die edlen Früchte meist in warmen Mittelmeer-Regionen und Vorderasien. Die Bestäubung der Pflanze ist in ihrer natürlichen Form ausschließlich von der sogenannten Feigengallwespe abhängig. Inzwischen gibt es jedoch schon Feigenarten, welche auch ohne die Hilfe der Insekten Früchte tragen.

 

Das Erscheinungsbild der birnenförmigen Frucht kann je nach Sorte leicht variieren. Die essbare Haut ist meist grün-violett, in manchen Fällen jedoch auch gelblich oder rotbraun. Auch das Fruchtfleisch kann sich in seiner Farbgebung unterscheiden. Ursache dafür ist meist der Reifegrad der Frucht. So kann man von einem blass-rosa Farbton bis hin zu einem kräftigen Rotton ein breites Farbspektrum beobachten.

 

Eine Garantkomposition: Feige trifft Ziegenkäse. 


Feigen haben nicht nur ein unverwechselbares Aussehen, sondern auch einen einzigartigen Geschmack. Die herrlich süße Frucht lässt sich hervorragend frisch genießen. Als Snack für Zwischendurch, auf frischen Blattsalaten oder als Harmoniekomponente zu Ziegenkäse zeigt sich das Obst als elegantes Allround-Talent. Besonders süß schmecken getrocknete Feigen. Diese sind nicht nur länger haltbar, sondern auch eine gesunde Alternative zu industriell hergestellten Zucker.

 

 

Bio-Feigen ab Hof

Inmitten von Österreichs Hauptstadt befindet sich der Bio Feigenhof von Ursula Kujal und Harald Thiesz. Im Schaugarten sieht man neben den Feigenbäumen auch etliche andere Kräuter, Pflanzen und Frischgemüse, welches ebenfalls ab Hof gekauft werden kann. Das Highlight des Bio-Hofs ist, wie der Name schon verrät, die Feige. Neben dem Verkauf von rund 50 verschiedenen Sorten frischer Feigen, kann man sich kurzerhand auch einen eigenen Feigenbaum für zu Hause mitnehmen. Auch hausgemachte Köstlichkeiten aus der beliebten Frucht werden angeboten. Neben Feigen-Chutney und Senf gibt es auch kreative Kompositionen mit Rosenweihrauch oder griechischer Bergminze zu entdecken.


Wer kann hier schon widerstehen? Wiener Feige: ein Produkt für Feinschmecker.                     © Bio Feigenhof 


Wer zu Gast im Bio Feigenhof ist, unterstützt nicht nur das einzigartige Konzept von Ursula und Harald, sondern fördert auch regionale, qualitativ hochwertige Produkte aus Österreich.

 


 

Bio Feigenhof

Am Himmelreich 325

1100 Wien / Kaiserebersdorf

Tel.: +43 (0)1/3187074

Mail: bio@feigenhof.at 


geöffnet: Fr 12-18, Sa 10-17 Uhr

 

Mehr Information finden Sie unter: www.feigenhof.at



Text: Kathrin Biffl