Feinschmecker des Jahres




Gestern wurde der 33. "Gault&Millau Feinschmecker des Jahres" von Martina und Karl Hohenlohe in Kooperation mit Cafe+Co und Finis Feinstes an Kabarettist, Autor und Schauspieler Florian Scheuba verliehen.


Das Vestibül gab den feierlichen Rahmen für diese Auszeichnung, Christian Domschitz und Jacqueline Pfeiffer sorgten für die kulinarischen Highlights. Domschitz' „Signatur Dish“,  das Szegediner Hummerkrautfleisch, das er sich bereits vor mehr als 20 Jahren im Restaurant "Walter Bauer" ausdachte, war der kulinarische Höhepunkt des Abends, gefolgt vom Hauptgang, der rosa gebratenen Taube mit Lakritze, Spinat und „Jalousie“.


Den schauspielerischen Knalleffekt lieferte Robert Palfrader mit seiner Laudatio an seinen Freund und Kollegen Florian Scheuba, dieser beteuerte mit seinen Abschlussworten die hohe Qualität und Vielseitigkeit der österreichischen Küche, die eben nicht nur aus Schnitzel und Pommes frites besteht und direkt vor unserer Tür zu finden ist.


Florian Scheuba, ein Feischmecker durch und durch, weshalb sich auch unter den Gästen Persönlichkeiten wie Walter und Eveline Eselböck, Konstantin und Manuela Filippou, Hannes und Sandra Hirsch, befanden, ebenso wie Bundesminister Andrä Rupprechter und seine Frau Christina, DI Josef Pröll, Hans Peter Haselsteiner und seine Frau Ulli, Christian Konrad, Raiffeisen-Generaldirektor Klaus Buchleitner und seine Frau Gaby, Andreas Vitasek und Fifi Pisseker.


Fotos: Jürg Christandl

Bei Rückfragen an die Redaktion:

Mag. Daniela Riedl

Strohgasse 21a

1030 Wien

redaktion@gaultmillau.at

Tel.: +43 (0)678 12 17 200