Glücklich, wer gerade am Traunsee isst


Das Wirtshausfest mit dem Namen „Felix“ heißt so, weil der Name des Traunsees in der Römerzeit Lacus Felix lautete. Als ob die Römer es geahnt hätten.

 

In einem beachtenswerten Kraftakt ist es Wolfgang und Monika Gröller von den Traunseehotels gelungen (allen voran das wunderbare Das Traunsee in Traunkirchen, ein geweihter Ort) gelungen, ein gewaltiges Line-Up von international gerade sehr angesagten Topchefs nach Traunkirchen zu holen. Unter anderem Andreas Döllerer und Ana Ros, die mit Lukas Nagl gemeinsam einen hochkarätig besetzten Abend bestritten. Wunderbar abgeschmeckt und beeindruckend choreografiert.

 

Es ist vor allem die Idee, die dem Ganzen Einzigartigkeit verleiht, einen vierhundert Jahre alten und während der vergangenen 40 Jahre vor sich hin rottenden Gasthof in kurzer Zeit betriebsfähig zu machen, und damit das erste Pop-Up-Wirtshaus in der jüngeren österreichischen Kulinarikgeschichte zu installieren. Im Bäckerwirt in Ebensee wurde das erste Gastspiel von „Ludwig Van“-Star Walter Leidenfrost vor allem von den hiesigen Gästen, den Ebenseern selbst, mit Begeisterung angenommen.


Thomas Gruber und Walter Leidenfrost im Pop-Up Wirtshaus Bäckerwirt. (c) Klemens Fellner

 

Die Veranstaltung war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das sind auch die folgenden Events, aber wer sich bemüht, bekommt vielleicht noch Karten. Am Dienstag folgt das Gastspiel vom Mesnerhaus (17 Punkte) aus Mauterndorf, Mittwoch und Donnerstag ist Thorsten Probost (18 Punkte) dran. Weitere Gastauftritte folgen bis Sonntag, den 22.4., dann wird mit einem großangelegten Frühschoppen der Bäckerwirt wieder zugesperrt.

 

Andere traditionelle Wirtshäuser locken ebenfalls mit Veranstaltungen, oder sind einfach den Besuch wert, darunter der Grünbergwirt der Familie Pernkopf in Gmunden oder das wunderbare Almgasthaus Wildlegern am Berg hoch über Altmünster, wo nicht nur die Weinkarte phantastisch, sondern auch die Rezepte für Bratl und Palatschinken ungeheuer gut sind.


Alpe-Adria-Abend Alpine Jacobsmuschel - Gericht Andreas Döllerer. (c) Klemens Fellner

 

Auch der bei solchen Veranstaltungsreihen übliche „Promi“-Event ist eingeplant. Am Donnerstag kochen im Hotel Das Traunsee die Mütter unter anderem von Fritz Karl. Dafür hat sich sogar das deutsche Fernsehen angesagt.

 

Wer Zeit hat und in der Nähe ist, tut gut, sich für das Programm zu interessieren. So fein und bodenständig, so preiswert auch, kann man gute Küche in dieser geballten Form nicht so oft erleben. Um die in Österreich manchmal gerne totgesagte Institution Wirtshaus muss man sich zumindest am Traunsee keine Sorgen machen. Der glückliche See, den seine flüssigen Verwandten Attersee und andere Seen im Salzkammergut um seine Wirtshauskultur durchaus beneiden können.

 

Wie man zu Tickets kommt und was es sonst noch an Veranstaltungen gibt, darüber lesen Sie hier

www.wirtshausfestival.at


Text: Alexander Rabl