Gourmet-Tipps für Palma de Mallorca

Die Reiselust steigt, viele Urlauber möchten jedoch in Europa bleiben. Spanien und speziell die größte Baleareninsel Mallorca war und ist eines der Top-Reiseziele für ÖsterreicherInnen, die sich nach einer Reise ins Ausland sehnen. Die schöne Insel im Mittelmeer ist bekannt für ihre Buchten, Kalksteinberge, Kathedralen und das subtropische Klima. Die Hauptstadt Palma bietet neben pittoresken Bauwerken und dem allseits bekannten Nachtleben auch hervorragende Restaurants, die man bei einem Mallorca-Urlaub besucht haben sollte. 

 

Da man nie genug Restaurant-Tipps haben kann, teilt die Web-Plattform click mallorca vier Insider-Tipps für Gourmets mit uns, die abseits der besten Restaurants der Hauptstadt für frischen Wind und kulinarische Erlebnisse sorgen:

 

 

Andana

Das neue Restaurant von Maca de Castro

 

Maca de Castro ist eine der SpitzenköchInnen Spaniens und eröffnete am 20. Juni ein Restaurant in Palma am alten Bahnhofsgebäude an der Plaza de España. Ein Teil ihres Teams ist aus einem ihrer anderen Restaurants mit ihr mitgezogen. 

Ihr neues Gastronomiekonzept „Far Foods“ konzentriert sich auf Speisen aus lokalen Produkten – durch die unmittelbare Nähe und Verfügbarkeit der Lebensmittel die Insel und ihre Landschaften bestmöglich unterstützt werden.

 

Sie finden gesunde Salate, frische Baguettes, mallorquinische „Cocas“ (ähnlich wie Pizza), frische Eier mit lokalen Produkten, auf dem Komodo gekochtes Gemüse, kombiniert mit einer großen Auswahl an lokalen und spanischen Weinen, die vom Top-Sommelier Guillermo de Lucas ausgewählt werden.

 

 

Dins

Von Santi Taura

 

Im Jahr 2019 gab Santi Taura seine Entscheidung bekannt, sein berühmtes Restaurant im Dorf Lloseta zu schließen und sich auf die Catering-Abteilung sowie seine neuen Restaurants in Palma zu konzentrieren. Dins befindet sich im neuen luxuriösen Hotel Es Princep. Hier interpretiert der Küchenchef die mallorquinische Küche aus einem zeitgenössischen Blickwinkel, ohne ihre Wurzeln zu vergessen. In seinen Worten: „Wir bieten eine einzigartige gastronomische Erfahrung, die auf der traditionellen Küche der Inseln basiert und mit saisonalen Zutaten lokaler Herkunft zubereitet wird.“ Es gibt ein Degustationsmenü (sehr empfehlenswert) oder ein Menü à la carte.

Santi Taura eröffnete auch auf dem Markt von Olivar die Tapas-Bar Cor I Taula, wo er in zwangloser Atmosphäre eine Auswahl köstlicher mallorquinischer Tapas anbietet.


(c) Dins Santi Taura 

 


Fornet de Sa Soca

 

Street Food ist in Palma weder verbreitet noch populär und gehört auch nicht zur spanischen Kultur. Aber es gibt einige großartige Möglichkeiten, insbesondere einige Bäckereien. Fornet de Sa Soca bietet „archäologische Gastronomie“, ein interessantes Konzept. Alte mallorquinische Rezepte werden wiederbelebt, um einzigartige Kreationen zu schaffen, z.B. die mallorquinischen „panades“ (Pasteten) mit Rotbarbe. Das Lokal ist jeden Tag geöffnet, es gibt sogar einige Tische im Freien. Wenn Sie süße Desserts möchten, sollten Sie sich die „quartos“ nicht entgehen lassen, eine köstliche Meringue.


(c) Fornet de la Soca 


 

Botànic 

Im Boutique-Hotel Can Bordoy

 

Der letzte Neuzugang unter den Boutique-Hotels in Palma ist das Can Bordoy, ein Fünf-Sterne-Luxushotel in einem alten mallorquinischen Familienhaus aus dem 16. Jahrhundert, das der Familie Bordoy Blanes gehörte. 

Andres Benitez ist zusammen mit Tomeu Caldentey für das gastronomische Angebot im Botànic verantwortlich. Das Restaurant ist den ganzen Tag geöffnet und bietet gesundes Frühstück, à la carte und Kombigerichte. Abends bekommt man im Botànic gesundes Fine Dining in Form eines monatlich wechselnden 7-Gänge-Degustationsmenüs.