Große Bühne für skandinavische Esskultur in der New Yorker Central Station


In der ehemaligen Grand Central Sta-

tion eröffnet  Claus  Mayer  demnächst 

ein Restaurant mit skandinavischer Küche.



Claus Mayer vom „Noma“ und ein Nordic Food Court in New York

 

Noch ist alles Baustelle. In der so genannten Vanderbilt Hall der berühmten New Yorker Central Station wird es bald Restaurants und Food Markets und allerlei mehr zum Thema Nordic Cuisine geben.

 

Wie die New York Times meldet, wird in dem während der letzten eineinhalb Jahrzehnte als Event-Location genutzten Riesenbahnhof ein Teil der Räumlichkeiten und Hallen zu einem Nordic Food Court mit Bars, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten umgebaut. Der größte Auftritt, den die skandinavische Küche je hatte.

 

Claus Mayer ist einer der Mitinitiatoren des Food Courts. Er selbst wird das 85-Plätze- Restaurant „Agern“ betreiben. Doch das Hauptaugenmerk des Ortes wird sich anderen Dingen widmen, wie zum Beispiel dem berühmtem Smørrebrød, dem oftmals genialen skandinavischen Snack, der zu einer Hauptmahlzeit werden kann.

 

Einstweilen ist die Dauer des Nordic Food Court auf zehn Jahre festgelegt. Solange dauert nämlich der Mietvertrag. Ist dieser zu Ende, soll das Ganze unter Hinterlassung keiner einzigen Spur wieder abgebaut werden und verschwinden.



Text: Alexander Rabl