Kärntens Top-Chefs bitten an den Weissensee


Ein Höhepunkt der Event-Reihe "Aufwarten am See" ist die Fahrt mit diesem Schiff. Plus ausreichend Schiffsverpflegung.


Längst schlägt das Pendel in die Gegenrichtung. Kärnten, vor einigen Jahren noch als Gourmet-Destination milde belächelt, hat ordentlich aufgeholt. Darf man von einem Gourmet-Hotspot sprechen? Wenn man sich die Zahl der Haubenlokale rund um und an den Kärntner Seen ansieht, darf man das.

 

Einer der wichtigsten Protagonisten der Szene, Forelle-Chef Hannes Müller, ruft heuer zum wiederholten Mal Kollegen und Gäste zu einem früh-saisonalen Treffen an den Weissensee. Aufwårt´n (Mundart für Essen auftragen, falls Sie es nicht eh schon wussten) ist auch diesmal wieder das Motto. Und aufgewartet wird einiges.

 

Slow Food ist der Regent der Themen, wenn Müller und seine Mitstreiter aufkochen und auftragen. Als da sind Hubert Wallner (See Restaurant Saag, Techelsberg/Wörthersee), Thomas Gruber (Gasthaus von Thomas Gruber, Pörtschach/Wörthersee), Jakob Lilg (Raffl´s at Lakes, Pörtschach/Wörthersee), Stefan Lastin (Frierss Feines Haus, Villach) und Manuel Ressi (Bärenwirt, Hermagor).

 

Der Slow-Food-Gedanke findet sich dann auf dem Teller wieder, wo Zutaten von Seen und Produzenten der Region eine Bühne geboten wird. Es wird nicht nur gekocht, sondern auch geredet und Neues kennengelernt, wenn die Lieferanten der Spitzenrestaurants, vornehmlich die Fischzüchter, selbst auftreten. Zu den tollsten Locations der mehrtägigen Veranstaltungsreihe gehört dann das Hybrid-Schiff „MS Alpenperle“.

 

Es gibt günstige Pauschalen für alle, die einen Besuch dieser Events mit einem mehrtägigen Kurzurlaub am Weissensee kombinieren möchten.

 

Weitere Inforomationen sowie Anmeldung:


Naturpark Weissensee 9762 Techendorf Nr. 78 

Tel. +43 (0) 47 13 / 22 200

 info@weissensee.com

www.weissenseekulinarik.at

Text: Alexander Rabl