"Kitchen Quarantine" von Massimo Bottura

Ein Blick über die Grenzen zeigt ebenso beispielhaft, wie man aus der Not eine Tugend machen kann. Gemeinsam mit seiner Familie startete Massimo Bottura, mit seiner "Osteria Francescana" einer der besten Köche der Welt, eine neue Instagram-Kochshow, nicht etwa in einem Studio, sondern von der eigenen Küche aus. Zugegebenermaßen entspricht die Küche nicht jener des durchschnittlichen Österreichers bzw. der durchschnittlichen Österreicherin, jedoch werden Familienmahlzeiten mit den interessierten Zuschauern geteilt, die Inspiration benötigen.


Botturas Tochter hatte nach zwei Tagen Quarantäne die Idee, die sofort auf Zuspruch stieß. Täglich um 20 Uhr (MEZ) erhält man auf seiner Instagram-Seite Einblicke in die Küche des italienischen Spitzenkochs. Die gesamte Familie ist involviert, jede/r übernimmt eine Aufgabe in der Produktion der Serie „Kitchen Quarantine“ (dt. „Küchen-Quarantäne“) und beweist dadurch umso mehr den Zusammenhalt.


Die Hausmannskost kommt bei den Fans gut an, nachdem Bottura seinen Betrieb bereits Anfang März schließen musste. Die bisher produzierten Videorezepte kann man hier nachträglich ansehen:


https://www.finedininglovers.com/article/kitchen-quarantine-massimo-bottura-family


Egal ob scharfes Gemüse-Thai-Curry, klassischer Salat und gekochtes Fleisch oder Botturas typische Tortellini – die neuartige Show sorgt für Abwechslung und Unterhaltung.




Titelbild (c) Alice.jessica.north