Mario Bernatovic trennt sich vom Kussmaul


Urbane Gastronomie in Wien 7, ab jetzt ohne 2-Hauben-Chef Mario Bernatovic


Einvernehmliche Trennung: Mario Bernatovic kocht nicht mehr im Kussmaul


Wer im Wiener „Kussmaul“ in Wien 7 eine Tischreservierung für die kommenden Wochen hat, den dürfte dieses Meldung besonders interessieren. Es war zuerst bloß ein Gerücht, das durch Wiens Branche geisterte. Aus dem Gerücht wurde Gewissheit: Mario Bernatovic bestätigte uns, dass er als Küchenchef des „Kussmaul“ Geschichte ist.


Doch an den Gerüchten über Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten mit den Besitzern des Lokals, so sagt er, wäre nichts dran. Es sei eine einvernehmliche Trennung im Guten.


Bernatovic und sein Team haben im Kussmaul ein urbanes Lokal nach New Yorker Vorbild aufgezogen. Der Laden brummt knapp 2 Jahre nach dem Aufsperren immer noch und Bernatovis’ kosmopolitische Küche hat nicht wenige Fans. Das Ziel, in der Wiener Oberliga mit zu kochen, war immer ein Teil des Konzeptes des „Kussmaul“, das auch architektonisch (BEHF) zu den Ausnahmeerscheinungen in Wien zählt.



Text: Alexander Rabl