Osteria Francescana Nummer 1, Steirereck Nummer 9


Ein nachdenklicher Koch als Nummer 1 der Welt: Massimo Bottura.


Erstmals ein italienisches Restaurant auf Platz 1 der 50 Best.


Von derlei Rankings kann die Welt zur Zeit gar nicht genug bekommen. Am Montag Abend zu New Yorker Zeit wurde die Liste der 50 Best Restaurants publiziert. Viele Köche, Esser und Journalisten waren nach New York geflogen, um dem Event, der mit der kulinarischen Oscar-Verleihung vergleichbar ist, beizuwohnen.


Die neue Nummer 1 der Welt ist die „Osteria Francescana“ von Massimo Bottura, welche schon in den vergangenen Jahren die vordersten Plätze unter den zehn Besten belegte. Die Osteria in Modena verdrängte die Roca-Brüder und ihren „El Celler de Can Roca“ in Girona (Spanien), voriges Jahr noch Platz 1, jetzt Platz 2. Platz 3 geht an „Eleven Madison Park“ in New York (USA). Auf dem vierten Platz findet sich das Restaurant „Central“ in Lima (Peru), es folgen Noma in Kopenhagen (Dänemark) , Mirazur in Menton (Frankreich), Mugaritz in San Sebastian (Spanien), Narisawa in Tokio (Japan), Steirereck in Wien und Asador Etxebarri in Axpe (Spanien).


Die Jury der 50 Best setzt sich aus vielreisenden Essern, Restaurantkritikern und Gastronomen zusammen. Keiner kennt die Jury-Kollegen, die Bewertungen werden somit nicht untereinander abgeglichen. Ein Teil der Juroren wird jedes Jahr ausgewechselt.


Für das Wiener Steirereck ist der neunte Platz ein extrem schöner Erfolg. Wien ist dank der Familie Reitbauer (und anderer guter Gastronomen) eine Weltdestination für reisende Feinschmecker.


Details aus der Liste finden Sie unter:

http://www.theworlds50best.com


Unter diesem Link findet Sie ein Interview mit Massimo Bottura, das im vergangenen November im Kurier in einer Kooperation mit Gault Millau erschienen ist:

http://kurier.at/genuss/massimo-bottura-italiens-bester-koch/


Text: Alexander Rabl