Österreich meets Spanien

Juan Amador und Simon Petutschnig machen gemeinsame Sache

Vier Hauben und 18,5 Punkte zeichnen Juan Amador, den deutschen Koch mit spanischen Wurzeln, der seinen Perfektionismus und Produktfanatismus als Küchenchef im Restaurant Amador in Wien Grinzing auslebt, in der Gault&Millau-Ausgabe 2020 aus. Seit mehreren Jahren bereits verfolgt er das Ziel, die Stadt Wien kulinarisch weiterzuentwickeln. Nun hat er sich mit dem Kärntner Simon Petutschnig, der im spanischen Palma de Mallorca kocht, zusammengetan, um gemeinsam zu kreieren und sich auszutauschen.

 

Viermal pro Jahr treffen sich die beiden Köche, mal in der Donau- und mal in der Mittelmeer-Metropole, mal in Amadors Restaurant, mal im Restaurant Fera im Alstadtpalast in Mallorcas Hauptstadt. Dank eines Zufalls und einer überraschenden Begegnung auf Mallorca entstand eine zukunftsorientierte Kooperation. Im Juni standen die beiden zum ersten Mal gemeinsam hinter dem Herd, hinter jenem von Amador. Am 27. Juli 2020 treffen sie erneut aufeinander – diesmal ist Juan Amador bei Petutschnig zu Gast. 

 

Für Petutschnig ist Amador eines seiner großen Vorbilder "Mit seiner Küche hat Juan Amador einen eigenen kulinarischen Stil geprägt, der wegweisend war und ist "sagt der 42-Jährige. 

 

Und auch der Wahl-Wiener schätzt seinen Kollegen"Ich beobachte das Talent Simon Petutschnig schon sehr lange. Bei ihm paart sich handwerkliches Können mit Kreativität auf eine besondere Weise. Ich freue mich, dass er sich von meiner Küche inspirieren lässt und begleite ihn gern auf seinem Weg".

 

 

Simon Petutschnig und Juan Amador (c) Herbert Lehmann



Restaurant Fera

Carrer de la Concepció 4,  07012 Palma de Mallorca/Spanien

www.ferapalma.com

info@ferapalma.com

 

Amador

Grinzinger Straße 86, 1190 Wien

www.restaurant-amador.com

reservation@restaurant-amador.com



Titelbild: Restaurant Fera, Palma de Mallorca (c) Matxo Bassols