Pet Nat & Co.: Interessante Champagner-Produkte


Pet Nat von BIO Peter & Paul.




Gault&Millau Landpartie (c) Gregor Hiebl / Good Life Crew




Crémant




Cava






14. Juni 2017


Wem klassischer Champagner zu nobel und Sekt zu bieder ist, der hat heutzutage zum Glück viele andere Möglichkeiten, ein genussvolles Sprudel-Erlebnis zu erfahren. Im Metro-Sortiment finden sich eine ganze Reihe unterschiedlicher Produkte, von Spumante über Krimsekt, bis hin zu Crémant und Cava. Auch Metro hat viele verschiedene Schaumwein-Produkte im Sortiment (Liste am Ende des Textes).

 

Auf der ganzen Welt beschäftigen sich Winzer mit alternativen Schaumweinen. Eine besonders aufregende Renaissance erfahren derzeit Pétillants naturels – kurz: Pet Nats.

 

Pet Nat

Dabei handelt es sich jedoch keinesfalls um eine neue Erfindung, sondern die älteste und natürlichste Methode der Schaumweinherstellung. Anders als bei Sekt und Champagner wird der noch gärende Most in Flaschen abgefüllt, mit einem Kronkorken verschlossen und darf in der Flasche noch weitergären. Weder Hefe noch Zucker werden zugesetzt und genau das macht den Pet Nat zu einem besonders spannenden, weil unberechenbaren Produkt. Sobald er in der Flasche gelandet ist, haben die Winzer keinen Einfluss mehr darauf. Genau darum ist der Zeitpunkt der Abfüllung so wichtig: zu spät abgefüllt bedeutet, der Pet Nat sprudelt kaum, zu früh kann es passieren, dass der Kohlensäuredruck in der Flasche zu hoch wird. Was dann geschieht, kann man sich vorstellen.

 

Auch einige österreichische Winzer experimentieren schon länger mit der „méthode ancestrale“. Das Ergebnis präsentietren sie am 10. Juni 2017 bei der 1. Gault&Millau Landpartie am Bio-Weingut Geyerhof in Oberfucha bei einer internationalen Pet Nat Verkostung.

 

Crémant
Doch nicht nur die Österreicher befassen sich mit der Schaumweinerzeugung abseits des herkömmlichen Sekts. Außerhalb der Champagne darf sich zwar nichts Champagner nennen, das bedeutet allerdings nicht, dass der Rest Frankreichs keine ebenso edlen Produkte herstellt. Der Schaumwein wird nach der gleichen Methode wie Champagner erzeugt (ebenfalls mit einer zweiten Gärung in der Flasche), nennt sich dann Crémant und zeichnet sich durch eine sanfte Perlage aus. Einige Kenner sind sogar der Meinung, Crémant spiele von der Qualität her mit dem Champagner in einer Liga.

 

Cava

Mit mehr als 200 Millionen verkauften Flaschen im Jahr, reiht sich Spanien als Schaumwein-Produzent gleich hinter den Marktführer Frankreich. Auch in Spanien wird Sprudel nach Champagner-Art produziert, unterliegt ebenfalls einer Reihe strenger Qualitätsvorschriften und ist mit der Bezeichnung Denominación de Origen Cava geschützt. Cava gibt es in Weiß und Rosé und darf nur in 159 spanischen Gemeinden hergestellt werden, so streng sind die Anforderungen.

 

Schaumwein-Produkte aus dem Metro-Sortiment


Verlaine brut: helles Gelbgrün, feines Mousseux, zart nussig unterlegte dezente Steinobstnuancen, einladendes Bouquet, dezente Fruchtsüße, harmonisch


Verlaine rosé: lachsrosa mit wunderbaren Glanz, in der Nase, rote Fruchtnoten dominiert von Erdbeeren und roten Johannisbeeren mit einem Hauch von Rauch, am Gaumen, rote Fruchtbasis, cremig, reich, komplex und ausgewogen


Pelletier brut: helles Gelbgrün, etwas Mousseux, zarte Würze, Nuancen von Zitrus, langer Abgang


Pet Nat von Hoch/Peter und Paul: strahlendes Zitronengelb, in der Nase dezente Zitrusaromen und junge Marille, animierende Perlage


Valma frizzante: helles Gelb, aromatisch, fruchtig, gelbe Äpfel, sehr ausgewogen


Valma spumante: hübsche Nase, fruchtig-aromatisch, gelbe Äpfel, kandierte Früchte, harmonisch


www.metro.at/wein-schaumwein