Essen

Rachinger & Fuchs: Grenzenloses Essvergnügen


Zwei Oberösterreicher überschreiten die Grenze zur Steiermark. Und kochen am 27. Jänner 2019 in der Weinbank für Freunde, Fans und Weinliebhaber.

 

Gerhard Fuchs ist schon länger hier. Er kocht in der Weinbank in Ehrenhausen auf 17 Punkten und das nicht erst seit gestern. Seine Küche ist durchaus opulent, klassikorientiert und gleichzeitig gefühlvoll und einfallsreich. Mehr Frankreich als Skandinavien.

 

Philip Rachinger ist ebenfalls Oberösterreicher, war eine Zeitlang in Paris, bevor er in den elterlichen Mühltalhof nach Neufelden bei Linz zurückkehrte. Das Kochen hat Philip unter anderem von der Oma und von Papa Helmut gelernt. Seine ein wenig dem Küchenstil des Nordens zugetane Küche ist aktuell für 18 Punkt gut.

 

Rachinger ist einer der neuen Stars am österreichischen Gourmethimmel. Gemeinsam mit Lukas Mraz und Felix Schellhorn bespielt er die „Healthy Boys Band“, zu hören und vor allem zu schmecken unter anderem im Mai in Zürich.

 

Fuchs gehört zu den guten, den sehr guten Köchen der alten Schule. Eine gute Sauce ist ihm wichtiger als ein optischer Gag.

 

Beide sind in am 27. 1.  der Weinbank zu erleben, in einem Menü, welches das Augenmerk auf das Wesentliche und Gute lenken soll. Nein, Schnitzel wird es keines geben.

 

Naturwein-Gott Andreas Tscheppe und die Traditionswinzerfamilie Tement steuern Korrespondierendes im Glas bei.


Für Gäste, die in der Region nächtigen möchten, gibt es am Tag der Veranstaltung ein exklusives Nächtigungspaket im Loisium Wine & Spa Hotel, nur zehn Gehminuten von der Weinbank entfernt, um € 125 pro Person im Doppelzimmer.

Das Menü in der Weinbank kommt auf € 145 inklusive (!) Weinbegleitung.

Reservierungen unter:



Text: Alexander Rabl