Rhabarber: Sauer macht hungrig

07/04/2021

Publicité

Sauer macht bekanntlich lustig, in diesem Fall jedoch eher Lust auf mehr und das vor allem in den Monaten Mai und Juni. Mit einem hohen Säureanteil ist der Rhabarber unverkennbar im Geschmack und verleiht so manch einer Komposition den letzten Schliff. Auch sein Aussehen ist einzigartig, mit seinen länglichen Stangen in hellem Grün bis hin zu einem satten Rot, ist er oft auch farbgebend in einem Gericht.



Die Farbe bestimmt die Säure


Wer lieber eine leichte Säure genießt, der greift am besten zu rötlicheren Stangen. Als sehr sauer gilt der grünstielige Rhabarber mit gleichfarbigem Fruchtfleisch. Er enthält besonders viel Oxalsäure.


Im Streuselkuchen und als Gelee oder Marmelade ist er wohl am bekanntesten. Hin und wieder verfeinert er auch so manchen Salat. Rhabarber eignet sich jedoch nicht nur zum Backen oder Einkochen, er macht sich auch gut als Sirup in frühlingshaften, ja fast schon sommerlichen Getränken. Eine spritzige Limonade, ein erfrischender Cocktail oder auch als kleiner Schuss im Sekt – der Sirup wertet so mach ein Getränk auf und verleiht eine fruchtig-frische Note.



Rhabarber Sirup



In einem großen Topf den zugeputzten und klein geschnittenen Rhabarber gemeinsam mit dem Wasser zum Kochen bringen bis er weich ist und anschließend vom Herd nehmen. Danach den Zucker unterrühren sowie den Bund Minze hinzugeben. Nun muss der Sirup zum Eindicken etwa drei Stunden ziehen. Im Anschluss wird der Saft durch ein feines Sieb abgeseiht und noch einmal kurz aufgekocht. Heiß abgefüllt in sterilen Flaschen, die gut verschlossen und an einem kühlen Ort gelagert werden, kann der Sirup das ganze Jahr über genossen werden.


 ____________________________________________________________________________________________


Für noch mehr Inspiration zur anstehenden Rhabarbersaison klicken Sie hier. Haubenköchin Milena Broger hat uns vergangenes Jahr Ihre Lieblingsrezepte verraten. So viel vorab: Kaufen Sie lieber gleich etwas mehr Rhabarber.



Text: Kathrin Biffl