Spitzenköche aus aller Welt zu Gast in der Wachau


Elverfeld, Selen und Munoz kochen zu den Weinen der Wachau


Das Wachau-Gourmet-Festival ist voller Höhepunkte


Von 31. März bis 11. April 2016 findet zwischen Mautern bei Krems und Spitz an beiden Donau-Ufern das Wachau Gourmet Festival statt. Es gehört mittlerweile zu den besonders hochkarätig besetzten Festivals in Europa. Die Veranstalter schaffen es jährlich, ein Programm zu entwerfen, wo man zwischen ausgezeichneten Gastköchen aus aller Welt und kleinen, feinen Essen mit heimischen Köchen und Wachauer Weinen die Wahl hat.

 

Zu den Stars unter den Gastköchen des Festivals zählen der aus Kopenhagen stammende AOC-Küchenchef Søren Selin, der die Nordic Cuisine in Dänemark mit seinen Kreationen maßgeblich prägt. Die Spitzenköche aus Skandinavien sind traditionellerweise besonders geschätzte Gastköche in der Wachau. Als Rasmus Kofoed vom Geranium noch an seinem Aufstieg an die Spitze in Kopenhagen arbeitete, hatten die Besucher des Wachau Gourmet Festivals bereits das Vergnügen, seine Küche kennen zu lernen.

 

Diego Muñoz ist ein Star in der jüngeren Szene der Spitzenkönner am Herd. Er schaffte es, dass Astrid & Gaston in Lima an die Spitze der „50 Best“ zu kochen. Zur Zeit ist Munoz auf der ganzen Welt unterwegs und lässt sich inspirieren.

 

Sven Elverfeld kommt aus Deutschland und wird mit Thomas Dorfer gemeinsam einen Abend im Landhaus Bacher bestreiten. Dorfer kocht an einem anderen Abend übrigens zu Champagner aus dem Hause Krug.

 

Von der sonnigen Algarve reisen die beiden Österreicher an, die dort seit einigen Jahren für Topküche sorgen. Dieter Koschina von der berühmten Vila Joya und Hans Neuner vom nicht weniger berühmten Restaurant Ocean in der Vila Vita werden gemeinsam für die Gäste des Wachau Gourmet Festivals aufkochen.

 

Tim Raue, der meistgefragte deutsche Spitzenkoch unserer Zeit und mittlerweile Stammgast in der Wachau, kocht beim Heurigen von Bernd Pulker. Aus London kommt Benedikt Kössler von gerade extrem angesagten Londoner Clove Club, aus Paris Atushi Tanake, der eine französisch-japanische Fusion auf die Teller bringt.

 

Die Auswahl ist nicht gerade klein, dabei waren das nur ein paar Highlights. Am besten informiert man sich über die Termine und Möglichkeiten des Wachau Gourmet-Festivals hier: www.wachau-gourmet-festival.at


 Text: Alexander Rabl