Steirereck unterstützt Helfer

5-Hauben-Koch Heinz Reitbauer und seine Frau Birgit Reitbauer, die den Service Award des Jahres 2018 erhielt, sind ein Paradebeispiel dafür, wie man positiv mit einer derart herausfordernden Situation umgehen kann. Direkt von den Maßnahmen der Regierung betroffen, haben sich die „Steirereck“-Chefs nicht mit einer Schließung abgefunden und sich dafür entschieden, hinter verschlossenen Türen und mit freiwilliger Unterstützung der Belegschaft (und natürlich ausreichend Abstand), für die zu kochen, die gerade unermüdlichen Einsatz dafür leisten, dass die Österreicherinnen und Österreicher in jeglicher Hinsicht gut versorgt sind.


Am ersten Tag konnten mit der Hilfe von Lieferanten und zur Verfügung gestellten Lebensmitteln bereits 500 Portionen für Krisenhelfer von Feuerwehr, Polizei sowie weiteren systemerhaltenden Einsatzkräften gekocht werden. Klares Ziel sind aber 1.000 Portionen pro Tag. Ausgeliefert und verteilt werden die Menüs durch die Einsatzleitung des Innenministeriums. 



So spontan der Aufruf an Kollegen und Lieferanten war, so groß war der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft. Viele wollen ihren Beitrag leisten, dass wir gemeinsam gut durch diese Krise kommen, darunter LGV, Manfred Höllerschmid, AGM, Metro, Fandler Öle und Erich Stekovics, um eine Auswahl zu nennen. Es wird alles sofort verkocht, daher besteht weiterhin der Aufruf an Produzenten, dass jegliche Lebensmittel, die momentan verfügbar seien, dankend angenommen würden.


Wir finden diese Aktion großartig und hoffen, dass dieses das erste Beispiel unter vielen ist. Denn nur gemeinsam ist es uns möglich, diese Zeit positiv zu überstehen.


Titelbild (c) Kanizaj Marija


Restaurant Steirereck im Stadtpark

Am Heumarkt 2a, 1030 Wien