Tian-Experiment gelungen

Erfolgsteam Paul Ivic, Matthias Pitra, Mathias Martin, Thomas Scheiblhofer.


Schon eine Leistung, sich in der Schnitzel-Tafelspitz-Käsekrainer-Hauptstadt als vegetarisches Lokal zu etablieren. Noch dazu als Lokal mit höchstem Anspruch bei Zutaten, Umsetzung, Preisen und Weinbegleitung. Doch das Tian hat es geschafft und sich weit über die Stadtgrenzen den guten Ruf erworben, den es verdient. Und vielleicht ist der Erfolg dieses Lokals gerade auch im Charakter der Carnivoren-Stadt Wien begründet. Es war einfach Zeit für ein Top-Restaurant, das sich dem Gemüse widmet.

 

Paul Ivic ist von Anfang an dabei. Der Küchenchef, der privat auch gerne ein Stück fetten Speck aus der Heimat Tirol genießt, ist kein Dogmatiker, sondern ein Visionär gesundheitsbewussten und nachhaltigen, aber vor allem guten Essens. Große Skepsis gegenüber der Nahrungsmittelindustrie treibt ihn ebenso um wie die Freude an seinen exzellenten Beziehungen zu den wichtigsten und besten Gemüselieferanten Wiens.

 

Ein großes Team steht Ivic im Tian zur Seite. Diese Art von Küche, ob mit oder ohne Fleisch, ist immer das Werk großer Anstrengungen und ebensolchen Teamworks.

 

Der Wein spielte im Tian von Anfang an eine große Rolle. Nun scheint mit Matthias Pitra auch ein Sommelier gefunden, der beim Food-Pairing mit Gemüse zu den passenden Kreszenzen von nach naturnahen Methoden arbeitenden Winzern greift.

 

Und dann ist da das Thema Desserts, wo der Gast naturgemäß den Unterschied zwischen einem vegetarischen und anderen Restaurants am allerwenigsten merkt. Hier hat sich vor einigen Jahren Thomas Scheiblhofer, stadtbekannter Spitzenpatissier, ins Spiel gebracht.

 

Zu gratulieren ist dem Team und einem mutigen Initiator des Tian-Projekts.

 

www.taste-tian.com


Text: Alexander Rabl