Tim Raue: Sein persönlichstes Kochbuch



Fotos: Nils Hasenau & Joerg Lehmann

 

Mit seinem Berliner Restaurant hat es Tim Raue 2016 auf Platz 34 der World’s 50 Best Restaurants geschafft. Der Küchenchef kann zahlreiche namhafte Auszeichnungen sein Eigen nennen, wurde 2007 von Gault&Millau Deutschland zum Koch des Jahres gekürt und hält derzeit 4 Hauben und 19 Punkte. Doch der Weg des Tim Raue war kein einfacher. In seinem wohl persönlichsten Kochbuch „My Way“ versammelt er nicht nur seine besten Rezepte, sondern erzählt zugleich seine bewegende Lebensgeschichte.

 

Bewegende Biografie

In einem ausführlichen, biografischen Teil nimmt er den Leser mit auf eine kleine Reise durch seine schwierige Kindheit und Jugend, die ihn stark prägte und zu dem Menschen machte, der er heute ist. Dafür öffnet er auch sein privates Fotoalbum mit zuvor noch nie gesehenen Bildern.

 

Er beschreibt seine Anfänge als Kochlehrling, bei denen ihm bereits schnell klar wurde, dass der Beruf nicht nur der Ausweg aus einer eher aussichtslosen Lebenssituation bedeutet, sondern für ihn eine Berufung ist. Fleiß, Genauigkeit, Ehrgeiz und nicht zuletzt die Eindrücke seiner ersten Asien-Reise führten dazu, dass sich Tim Raue heute bester Deutscher Koch nennen kann.

 

Asiatisch inspiriert

Die über 70 Rezepte in „My Way“ bedeuten eine Reise durch das kulinarische Singapur, bei der sich Raues Küchenlinie Süß-Sauer-Scharf und die Verbindung von deutschen und asiatischen Gerichten durchzieht. Wie etwa bei seinem Signature-Gericht Wasabi-Kaisergranat, der japanisierten Version des deutschen Eisbeins oder der Pekingente auf drei Tellern.

 

Tim Raue

My Way  

288 Seiten, ca. 180 Farbfotos

Callwey Verlag

€ 49,95


https://www.callwey.de