„Tour de Vin Virtuel“

07/04/2020

Österreichische Traditionsweingüter und ihre neuen Jahrgänge
Publicité

Dieses Jahr ist alles anders. Restaurant- und Gastronomiebetriebe haben geschlossen, Osterferien mit Urlaubsplänen wurden gecancelt und zahlreiche Veranstaltungen mussten und müssen zumindest bis vorerst Ende Juni abgesagt werden. Das erfordert ein rasches Umdenken seitens Gastronomen, WinzerInnen und VeranstalterInnen. Wenn man aber beobachtet was alles durch die derzeitige Ausnahmesituation nur binnen weniger Tage durch Innovation, Digitalisierung und vor allem aber der Flexibilität einzelner UnternehmerInnen entsteht und umgesetzt wird, ist das wirklich eine wahre Freude, die auch ein klein wenig Hoffnung in sich birgt. Hoffnung auf eine baldige Wiederaufnahme des „Normalzustands“ mit einem bewussterem Umdenken und gleichzeitig und noch entscheidender: Eine gegenseitige Unterstützung und ein stark spürbarer Zusammenhalt. Es werden Lösungen gefunden, die Ausgangsbeschränkungen nicht nur erträglicher mit zahlreichen Genussideen und breitem kulturellen Angebot gestalten, online-Alternativprogramme ermöglichen viel mehr einen noch intensiveren Austausch mit dem jeweiligen Produzenten oder Unternehmen. Diese erhalten wiederum in der mit der Krise verbundenen schwierigen wirtschaftlichen Lage Unterstützung, Anerkennung und Wertschätzung mehr denn je für ihr vollbrachtes und zeitintensives Handwerk.

 


Auch die bekannte und beliebte „Tour de Vin“, die seit 25 Jahren stets am ersten Maiwochenende in den Weinbaugebieten Traisental, Kremstal und am Wagram stattfindet musste auf Grund des Covid-19 Virus im gewöhnlichen Rahmen abgesagt werden. War es üblich, dass an diesen Tagen tausende WeinliebhaberInnen in den Donauraum stürmten, um den neuen Jahrgang sämtlicher österreichischer Traditionsweingüter bei den offenen Kellertüren zu degustieren, ist diese Form des traditionellen Tastings vorerst nicht möglich. Das ist aber dennoch kein Grund zur Traurigkeit, denn:

 

Die Traditionsweingüter bieten dafür eine virtuelle Tour de Vin an, die von 16.-19. April 2020 stattfinden wird.

 

Rund 20 Weingüter laden am Wochenende nach Ostern zu einem virtuellen Tasting. Jedes davon hat seinen eigenen Timeslot für diesen 3 unterschiedliche Weine vorab nach Hause zugestellt werden. Die Pakete werden durch jedes einzelne Weingut individuell zugesendet und fakturiert. Bei den meisten Weingütern ist es das erste Mal, dass der neue Jahrgang 2019 (für Gebietsweine und Ortsweine) vorgestellt wird. Bei den Ersten Lagen ist es zumeist der Jahrgang 2018, manche Weingüter haben aber auch tief in ihre Schatzkammer gegriffen, um gereifte Jahrgänge anbieten zu können. Maximal 20 Gäste können in jeder Sitzung teilnehmen und gemeinsam mit dem/der WinzerIn drei Weine degustieren. Das Tasting dauert circa 30-40 Minuten, ein aktiver und reger Austausch zur Degustation kann erwarten werden. 

 


Die Plätze kann man ab sofort buchen. Damit das Degustationspaket rechtzeitig ankommt, liegt die Deadline für Bestellungen bei Dienstag, 14. April 2020. Wenn es ein Ostergeschenk sein soll, natürlich entsprechend früher. Die Teilnahme kostet 50 Euro pro Person, die drei Weine sowie deren Versand sind im Preis inbegriffen. Anmeldung unter erstelagen@wine-partners.at, mehr Detailinformationen zu teilnehmender WinzerInnen und einzelner Programmpunkte unter https://www.wine-partners.at/traditionsweingueter-tour-de-vin-virtuel/




Teilnehmende WinzerInnen:

Weingut Brandl, Kamptal; Weingut Bründlmayer, Kamptal; Weingut Allram, Kamptal; Weingut Hirsch, Kamptal; Weingut Markus Huber, Traisental; Weingut Jurtschitsch, Kamptal; Weingut Fred Loimer, Kamptal; Weingut Malat, Kremstal; Weingut Mantlerhof, Wagram; Weingut Hermann Moser, Kremstal; Weingut Sepp Moser, Kremstal; Weingut Bernhard Ott, Wagram; Weingut Salomon Undhof, Kremstal; Weingut Schloss Gobelsburg, Kamptal; Weingut Stadt Krems, Kremstal; Weingut Stift Göttweig, Kremstal; Weingut Thiery-Weber, Kremstal; Weingut Johann Topf, Kamptal; Weingut Wess, Kremstal

 

 


Bundesverband Österreichische Traditionsweingüter

c/o Kloster Und

Undstraße 6

A-3504 Krems-Stein

www.traditionsweingueter.at                                                                                  


Text: Franziska Ettmeier