Und jetzt einen Rosé aus Österreich!

Ein charaktervoller Rosé nach dem Vorbild der südlichen Rhone-Rosés siegt bei der Gault Millau-Verkostung. 


Gault Millaus beste Rosé-Weine für den Sommer


Rosé ist der Wein der Saison. Kein anderer Wein ist so auf eine Jahreszeit konzentriert wie dieser. Der Wein, der in Frankreich bei den Kollegen vom Gault Millau-Magazin für groß angelegte Verkostungen mit bis zu 300 Weinen sorgt, ist als Trend auch nach Österreich gekommen. Und unsere Winzer steigern sich von Jahr zu Jahr, das Angebot wird immer breiter.


2015 war ein warmer Jahrgang. Das kam vor allem auch den Rosé-Weinen in kühleren Regionen entgegen. Die kühlere Herkunft eines Rosé-Weines sorgt für Frucht und Eleganz unter Verzicht auf Breite und Üppigkeit. Jeder Rosé-Winzer findet dabei seinen eigenen Weg. Es gibt deshalb naturgemäß viele unterschiedliche Stilistiken. Bis der Rosé-Freund seinen Lieblings-Rosé-Wein gefunden hat, kann er sich mit Vergnügen durch das Angebot probieren. Ein paar Anregungen von Gault-Millau-Weinguide-Chefredakteurin Petra Bader finden Sie weiter unten.


Rosé ist ein Wein für alle Tage und alle Gelegenheiten. Kühl serviert, passt er zum sommerlichen Lunch ebenso wie zum Abendessen. Als ideal nachgerade erweist sich Rosé zum Grillen auf der Terrasse. Je nachdem, was es gibt, wählt man zwischen den unterschiedlichen Weinen, welche die Winzer im Angebot haben.



Top 10 Roséweine aus den Gault Millau Verkostungen


1. 2015 Rosé 1805 Reserve, Domäne Wachau

Würzig, vielschichtig und rauchig, samt roter Frucht – dieser strukturierte

Rosé ist eine wirkliche Ausnahme-Erscheinung und hat dazu Lagerpotential.

www.domaene-wachau.at – 14 Euro

2. 2015 Dogma Rosé, Weingut Pittnauer

Schon die Farbe – dichtes Himbeerrosa – ist ein Hingucker. Der spannende,

bio-dynamisch produzierte Wein ist super-leicht, elegant und gleichzeitig

tiefgreifend.

www.pittnauer.com  – 12 Euro

3. 2014 Witzbold Rosé, RoSée Connection

Dieser Statement-Rosé ist sowohl ernsthaft als auch fröhlich, darf durchaus

noch lagern, macht mit seiner Kräuterwürze aber auch diesen Sommer schon

perfekte Figur.

www.rosee-connection.at – 19 Euro

4. 2015 Rosé, Weingut Andert

Anderts dunkler Rosé gleicht in all seinen Attributen einem Tavel (Anm.:

Kult-Rosé aus Südfrankreich). Er ist dicht, schmelzend und abseits des

Mainstream.

www.pamhogna.at – 8,50 Euro

5. 2015 Zweigelt Rosé Elf, Reinhard Winiwarter Winery

Erinnert an einen Sommer in der Provence – im Duft würzig und mineralisch,

mit viel Kraft und Feuer am Gaumen, außergewöhnlich dicht und lang.

www.rw-winery.com – 17,50 Euro

6. 2015 Zweigelt Rosé, Weingut Martin Diwald

Ein hinreißend frischer, nach Kräutern und Orangen duftender Bio-Rosé.

Perfekt fürs Sommerfest oder einen romantischen Sundowner zu zweit. Vegan

zertifiziert.

www.weingut-diwald.at – 7,50 Euro

7. 2015 Schilcher Langegg, Weingut Friedrich

Rosé aus der Weststeiermark wie er sein soll – nach Ribiseln duftend,

kraftvoll-erfrischend in der Säure und belebend. Ideal zu Bauernbrot, Speck

und Bergkäse.

www.friedrich-schilcher.at – 7,80 Euro

8. 2015 En Garde Rosé, RoSée Connection

Ein mineralisch, salzig-würziger und hochwertiger Rosé, der die beste

Begleitung für einen lauen Sommerabend und zum Grillen mit Freunden abgibt.

www.rosee-connection.at – 11 Euro

9. 2015 Rosé, Weingut Paul Achs

Eine Cuvée aus den klassischen Rotweinsorten des Burgenlands. Beerig-würzig,

lebendig und lebenslustig, schmeckt nach einem Abend am Neusiedlersee.

www.paul-achs.at – 7 Euro

10. 2015 Rosé, Weingut Soellner

Beste Bio-Qualität, duftet nach hellen Beeren und Sommerwiese. Ideal zu

Salat, Antipasti und mehr. Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

www.weingut-soellner.at  - 6 Euro


Text: Alexander Rabl