Unsere besten Franzosen in Wien

Leontine


Cote Sud

Die Wiener entdecken die französische Küche, französische Köche entdecken Wien


Der aktuelle Guide 2017 zeigt es wieder: Die Wiener kommen langsam auf den Geschmack und schätzen die Vorzüge französischer Küche - und damit ist nicht die Grand Cuisine der 3- und 4-Hauben-Lokale gemeint, die sich naturgemäß immer ein wenig an französischen Vorbildern orientiert. Hier geht es um klassische, einfache Bistro-Küche, also das, was den kulinarischen Alltag bei den Franzosen so lebenswert macht. Und Wien bisher gefehlt hat.


Léontine, 15 von 20 Punkten

Reisnerstrasse 39, 1030 Wien


Gelungenes Wiener Ambiente für einen original französischen Auftritt auf dem Teller. Foie Gras (de canard), Loup de mer und Steak sind obligatoire. Chef de cuisine Nicolas Scandella hat an einigen namhaften Adressen in Paris gekocht, bevor er nach Wien ging. Ninon Roux, die Patronne des Lokals, ist Absolventin des Institut Paul Bocuse in Lyon und leitete unter anderem das von Gault&Millau prämierte Le Sauvage in Freiburg in der Schweiz.

www.leontine.at


Côte Sud, 13 von 20 Punkten

Schleifmühlgasse 8, 1040 Wien


Sympathisches Minilokal, eine Mischung aus Neighbourhood-Restaurant und modernem Bistro, mit einer kleinen, täglich aktualisierten Karte und ebenso kleiner Küche, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Gästen brät und bäckt, mariniert und anrichtet. Klassiker und Tagesgerichte, schöne Weinauswahl. Die Chefin des Lokals ist Elsässerin, der Küchenchef – überraschenderweise - Österreicher.

www.cotesud.at


Le Salzgries Paris, 14 von 20 Punkten

Marc Aurel Straße 6, 1010 Wien


Wenn es in Wien einen Ort gibt, wo man sich stilecht ein Plateau de Fruits de mer gönnen kann, dann ist es dieses, im französischen Lokalkolorit eingerichtete, ehemalige Café. Die Küche kann aber noch mehr, nämlich wunderbare Frites, Kalbskopf, feines, weil grobes Beef Tatar und so weiter. Denis König hat die Küche Frankreichs im kleinen Finger.

www.le-salzgries.at


Park Hyatt Brasserie und Bar, 14 von 20 Punkten

Bognergasse 4, 1010 Wien


In einem der spektakulärsten Settings Wiens befindet sich diese österreichische Version einer französischen Brasserie, die ohne Gulasch und Tafelspitz nicht auszukommen scheint. Daneben gibt es gutes Rindstatar, Austern, Steaks und ein kleines, aber feines Angebot an Meeresfischen. Die Bar neben dem Restaurant mixt dazu hervorragende Aperos und Cocktails.

vienna.park.hyatt.com


Beaulieu

Herrengasse 14, 1010 Wien


Bereits ein Klassiker für frankophile Wiener ist das kleine, schön gekachelte Bistro samt angeschlossenem Traiteur in der Ferstelpassage. Man kann hier Jahrgangssardinen und hervorragendes Baguette zu einer Flasche Champagner ebenfalls zu sich nehmen wie Austern oder aus einer kleinen Auswahl an Tagesgerichten bestellen. Hierbei allerdings ist die Qualität manchmal etwas schwankend.

www.beaulieu-wien.at



Text: Alexander Rabl