Essen

Unsere Köche hautnah: Peter Girtler im Interview

Haubenköche im Porträt.

Was macht ein Koch, wenn er gerade nicht in der Küche stehen und seine Gäste kulinarisch verwöhnen darf? Der Südtiroler Haubenkoch Peter Girtler nutzt seine Zeit trotz Corona-Ausgangsbeschränkungen und verrät uns im Interview auch, wie er sich zur Zeit fit hält und mit wem er die Quarantäne absolut nicht verbringen wollte.


 

*Wie verbringen Sie am liebsten Ihre Quarantänezeit?

Wir dürfen ja hier in Südtirol / Italien nicht aus den Häusern, da schon seit 18 Tage Quarantänezeit herrscht.

Täglicher Sport, Weiterbildung, lesen und mal etwas Zeit für Dinge, die man sonst immer Hinten anstellt ... SCHLAFEN ;-)




*Was ist Ihr Geheimtipp gegen einen Lagerkoller?

Ich telefoniere viel mit Freunden, Kollegen, uns allen geht es ja gleich, und man bekommt viele lustige Bilder und Videos. Abends trinkt man gerne mal einen guten Schluck Wein.




*Welches Produkt darf in Ihrem Einkaufskorb derzeit nicht fehlen?

Oh da gibt es einiges ... Milch, Joghurt, Obst und Gemüse. Wein und Bier hab ich ja schon vorher eingekellert .... :-D:-D




*Wie halten Sie sich fit?

Ich dürfte es nicht verraten, aber da das hier ja keine italienische Polizei liest und versteht, kann ich es sagen: Ich gehe jeden Tag im Wald laufen, Liegestütze, Bauchmuskelübungen sowie jede Menge andere Übungen. Gesunde Ernährung und wie schon oben erwähnt, etwas Wein für die gute Laune.




*Gibt es ein Gericht, dass Sie beim besten Willen nicht essen können?

Fischleber und andere Fischinnereien.




*Weißer Rettich, Kakao und Bergamotte? Was bereiten Sie daraus zu?

Ich liebe weißen Rettich in Kombination mit Speck und Schüttelbrot.

 

Bergamotte als Fond mit Basilikum, Kapern und tolle Sardellen, mit einer gegrillten Thunfischscheibe, das ginge sich auch in der Quarantäne locker aus.

 

Kakao mag ich auch als Drink, nach dem Essen zum Beispiel, etwas aufgeschlagen und mit einer Kugel Vanilleeis.

 

Und wenn ich alle drei Zutaten vereinen müsste: eingelegter, süßlicher weißer Rettich und süße Gurke, Kakaobohnenmousse mit Kaffeearoma, Bergamotteneis mit Basilikum.




*Mit wem würden Sie die Quarantäne absolut nicht verbringen wollen? Und mit wem unbedingt?

Auf keinen Fall mit Frau Merkel, dann doch lieber mit Helene Fischer oder so jemandem. Dann lerne ich vielleicht noch Singen. Ich darf jetzt nix Falsches sagen ;-)



 

*Was war Ihr größter Kitchen-Fauxpas?

Daran kann ich mich nicht so erinnern ;-)




*Wenn Sie die Einladung zu "Kitchen Impossible" bekommen würden, welche Gemeinheit würden Sie Tim Mälzer antun?

Soufflè und Knödel, da hat er bekanntlich immer seine eigenen Probleme :-) 




*Ihre Lieblingskonserve:

Sehr gute Sardellen, und Tomatenpolpa für Sauce und Bruschetta



 


Zur Person:

Nach seiner Kochlehre war der waschechte Südtiroler (1972 in Sterzing geboren) in zahlreichen renommierten Betrieben, darunter die Residenz Heinz Winkler in Aschgau, das Hotel Castel in Dorf Tirol und das Parkhotel Laurin in Bozen, tätig, bis er die Stelle als Küchenchef im Hotel Stafler annahm. Das ist mittlerweile beinahe zwanzig Jahre her und Peter Girtler zählt bis heute zu den besten Köche der Region.

 

https://www.stafler.com/de/romantik-hotel.html