Weihnachts-Cocktail ohne Alkohol



Aus der Winterfrucht Mispel bereiten Sie einen Fond


Das Steirereck verriet uns ein Rezept für einen Drink


Weihnachten und die folgenden Feiertage sind die Zeit der Huldigung des Schaumweins, ob heimischer Winzersekt oder Champagner, der alten Rotweine und der raren Weißweine. Der Analkoholiker steht da etwas beschämt in der Ecke und fragt sich: Gibt es denn auch etwas für mich?


Im Wiener Steirereck haben sie nicht nur zu Weihnachten eine hervorragende nichtalkoholische Begleitung für Gäste, die mehr im Sinn haben als gespritzten Apfelsaft (wobei: Wetter! Auch nicht gerade schlecht, aber besser pur.) Zu jeden Gang haben sich die Sommeliers gemeinsam mit Heinz Reitbauer spannende Pairings einfallen lassen. Eine Kreation davon haben sie uns als Rezept nach kurzem Betteln überlassen.


Man nehme 2 cl Gewürzsirup Marke Steirereck, 6 cl Mispelfond, 4 cl Hauszwetschke von Van Nahmen, 2 cl Orangen-Zitronensaft, mixe das alles auf Eis und spritze mit 8 cl Soda auf. Auf den Schaum, der nach dem Aufspritzen entsteht, kommt noch etwas Zimt. Es wäre wegen Weihnachten.


Mispelfond und Gewürzsirup befinden sich vermutlich nicht in jeder Speisenkammer. Den Sirup kann man aber leicht selbst ansetzen: Gewürze nach Wahl (Sternanis, Zimt, Vanille, ...) mit Wasser und Zucker aufkochen lassen, im Kühlschrank zur weiteren Verwendung aufbewahren. Mispeln sind eine bei uns ziemlich in Vergessenheit geratene Winterfrucht. Am besten gehen Sie in die Natur hinaus und ernten selbst. Das Obst enthält viel Vitamin C und soll cholesterinsenkend wirken. Den Fond bereiten Sie aus Wasser und geschälten Mispeln. 


Text: Alexander Rabl