Stil

Weihnachtsmärkte: Tradition in der Adventzeit

Gemütliches Schlendern zwischen ausgiebig geschmückten Hütten. Zahlreiche Düfte von deftig bis süßlich vermischen sich. Gedränge vor dem Punschstand und schlussendlich ein Schluck klassischer Glühwein. Genau so stellt man sich einen Besuch am Christkindlmarkt am Adventsonntag vor. Adventmärkte sind in Österreich ein fixer Bestandteil der Vorweihnachtszeit und aufgrund ihrer langen Beständigkeit auch mit viel Tradition verbunden.

 

Vielfältiges Angebot

Vom Christbaumschmuck und Teelichtern bis hin zu kunstvoll geschnitzten Krippen findet man auf Adventmärkten so manches Unikat. Viele wunderschöne Handarbeitsstücke laden zum Bestaunen ein. Ein Besuch eines Adventmarktes ist nicht nur schön zum Anschauen, sondern verhilft so manch einen bei der Findung verschiedenster Weihnachtsgeschenke. Inspirationen findet man hier bestimmt. Eine Kette für die Freundin, ein herrlich funkelndes Teelicht für die Schwiegermutter und Leckereien wie Kekse und Stollen für Freunde.


 


Einstimmen auf das Weihnachtsfest

Das Flanieren zwischen den Hütten ist wohl in den meisten Haushalten fester Bestandteil der Vorweihnachtlichen Zeit und stimmt die gestressten Gemüter wieder freudig. Egal welchen Markt man besucht, jeder versprüht seinen eigenen Charm. Leider ist in diesem Jahr alles anders und es ist noch ungewiss, ob und wie die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden können. Die wichtigsten Infos aller Christkindlmärkte in ganz Österreich findet man unter: http://www.christkindlmaerkte.at/



Text: Kathrin Biffl

Fotos: Unsplash