Wie Österreichs Top-Gastronomie mit dem Rauchen umgeht

Neben der Schank gleich beim Empfang im Landhaus Bacher steht ein stattlicher Kistenhumidor. Klaus Wagner hat ihn vor mehr als zehn Jahren angeschafft, damals selbst leidenschaftlicher Zigarrenraucher. Doch die meisten Kisten in dem imposanten Schrank sind leer. „Wir werden ihn bald wegtun. Bei uns darf eigentlich nicht mehr geraucht werden und was soll der Gast dann denken, wenn so ein riesiger Humidor dasteht,“ zieht Klaus Wagner die Konsequenzen aus Verbot und geänderte Gewohnheiten der Gäste.
 
Susanne Dorfer, Leiterin des Restaurants des Landhauses Bacher, dazu: „Wir haben ein generelles Rauchverbot. Allerdings kann es sein, dass ich, wenn fast alle Gäste weg sind, und ein letzter Tisch fragt, ob man ausnahmsweise eine Zigarre rauchen dürfe, ja sage. Wir schauen uns das heuer an, wie es funktioniert.“ Wenn auch die Politik in Angelegenheiten ums Rauchverbot einmal hü, dann wieder hott sagt, die Spitzenrestaurants haben ihre Entscheidung längst getroffen. Bei der Familie Döllerer in den Gollinger Genusswelten durfte man bis vor kurzem in der Bar rauchen. Vorbei. Und, so Christl Döllerer: „Die Beschwerden der Gäste halten sich in Grenzen.“
 
Ein paar Kilometer weiter in Werfen bitten die Obauers Raucher von Zigaretten oder Zigarren in die kleine Bar neben dem Restaurant. Schon immer. Dort wartet auch ein kleiner, aber fein bestückter Humidor, eine Ausnahme in Österreich, wo das Zigarrenangebot in Restaurants mangels Nachfrage oft gegen Null tendiert.
 
Auch der Zigarrenwagen im Wiener Steirereck ist längst Geschichte. Hier gibt es die kleine Bar, wo sich Gäste zum Rauchen zurückziehen können, aber im Grunde ist das Steirereck ebenso rauchfrei wie fast die gesamte Spitzengastronomie der Stadt.
 
Und wie schaut es jetzt im Sommer aus, wenn die Gäste ins Freie, in die Gärten der Restaurants ziehen? „Mir fällt auf, dass die Nichtraucher immer aggressiver werden,“ erzählt Susanne Dorfer. Da könne es schon einmal vorkommen, dass im Garten des Landhauses Bacher ein Gast einen anderen Gast am Nebentisch, der eine Zigarette raucht, maßregelt. Die Zeiten ändern sich. Mit oder ohne gesetzlich festgelegte Rauchverbote.


Text: Alexander Rabl