Wiens Kaffeehäuser

Café Landtmann

Universitätsring 4, 1010 Wien

Zum Tag des Kaffees servieren wir diese Liste


Das Wiener Kaffeehaus ist ein Unikat, das von innen (von den Stadtbewohnern) anders wahrgenommen wird als von außen (von den Zugereisten und Stadttouristen). Nicht, dass der Kaffee überall top ist, aber er macht doch die Aura des Ortes wesentlich aus. Dies ein Versuch, die relevanten Kaffeehäuser Wiens trotz ihrer Unterschiedlichkeit auf eine Liste zu bringen.


Café Prückel

Stubenring 24, 1010 Wien


Kunstaffines Kaffeehaus gleich gegenüber dem MAK mit entsprechend bunter Mischung an Publikum, von jung bis schräg bis innenstädtisch seriös. Die Kaffees sind hier sehr okay, eine Wucht die Topfenschnitten wie auch das Mayo-Ei.

www.prueckel.at


Café Sperl

Gumpendorfer Str. 11, 1060 Wien


Seit es in allen Wien-Führern der Welt, die offenbar voneinander abschreiben, aufgelistet ist, findet man im Sperl eigentlich nur zur Frühstückszeit einen Platz. Der Kaffee ist ausgesprochen mäßig, die Atmosphäre und die Auswahl an Zeitungen dafür ausgezeichnet. Und die Eierspeis gelingt.

http://www.cafesperl.at


Korb

Brandstätte 9, 1010 Wien


Eine der besten Adressen Wiens mit bestens disponiertem Service. Sie haben hier auch gutes Essen, von der kleinen Stärkung in Form von belegtem Brot oder Würstel bis zum täglich wechselnden Mittagsmenü, und deshalb vor allem um die Mittagszeit viele Stammgäste. Susanne Widl sei Dank für dieses Café.

www.cafekorb.at


Tirolerhof

Führichgasse 8, 1010 Wien

Tel.: 01 5127833


Stockkonservativ und authentisch abgewetzt ist diese Immer-schon-Adresse für Schulschwänzer und Verkriecher hinter großformatigen Zeitungen. Dieses ist der unprätentiöse Ort für den Genuss von Melange und Apfelstrudel, die man selten wo näher an der Vorstellung zum Wiener Ideal bekommt.


Café Central

Herrengasse 14, 1010 Wien


Place to be für Touristen mit Freud-Komplex und Business-Frühstücker. Beide finden hier Palais-Architektur im großzügigen Rahmen und eine beeindruckende Mehlspeis-Kultur. Den Kaffeehaus-Habitué sucht man hier vergebens. Er fremdelt nämlich.

http://www.palaisevents.at/cafecentral.html



Café Westend

Mariahilfer Str. 128, 1070 Wien

Tel.: 01 5233183


Angeschludderter Rastplatz vor dem Aufbruch in den Westen, der durch den Umzug des Zugsverkehrs etwas an Relevanz verloren hat. Doch das Ambiente, die Leute im Service und das betont gürtelnahe Publikum sind immer noch da.



Café Anzengruber

Schleifmühlgasse 19, 1040 Wien

Tel.: 01 5878297


Dieses Kaffeehaus öffnet erst um 17 Uhr und bietet danach das volle Programm. Fußball vom Riesenbildschirm inbegriffen. Vor allem das, was es hier zu essen gibt, ist in Wien ziemlich einzigartig. Tiefschwarzes und gleichzeitig mildes Gulasch (auch mit Würstel, wenn’s gefällt), gefüllte Paprika, Schweinscordon, Palatschinken. Sogar der Schinken-Käse-Toast kann was. Treffpunkt von Schauspielern, Schaustellern und Theatermenschen.



Espresso Hobby

Währinger Str. 9, 1090 Wien


Ein Minimalprogramm als Kaffeehaus. Der Kaffee ist hier besonders gut, dazu gibt es kleine Speisen. Gut.

www.espressohobby.at


Café Schwarzenberg

Kärntner Ring 17, 1010 Wien


Das wirklich große Wiener Kaffeehaus mit Klavierflügel und Logen, das ein wenig an Paris erinnert, vor allem wegen seines Garten, von dem man die Flaneure am Ring beobachten kann. (Wobei: der Flaneur am Ring ist leider vom Aussterben bedroht.) Tolle Sacher-Würstel als Programm vor dem Musikverein, sowie feines und erwachsenes Angebot an Speisen und Mehlspeisen.

www.cafe-schwarzenberg.at


Kleines Café

Franziskanerpl. 3, 1010 Wien


Von Hanno Pöschl geführter Seelenort, eng, gemütlich und voller kulinarischer Freuden, die vom Schinkenbrot mit Kren bis zur Eierspeis reichen.


Café Dommayer

Dommayergasse 1, 1130 Wien


Die Nobelausgabe zum Thema Kaffeehaus in Hietzing. Extrem guter Service, feines Frühstück und gute Patisserie. Hier lebt ein Stück Wien, das sich dem Zeitgeist und anderen Widrigkeiten erfolgreich widersetzt hat.

www.oberlaa-wien.at


Café Landtmann

Universitätsring 4, 1010 Wien


Schließlich der Urmeter des eleganten Wiener Kaffeehauses. Der Service ist hier zu Recht legendär. Wer sich über die Preise aufregt (das tun einige), hat nichts verstanden von den Prinzipien Angebot-Nachfrage-Qualität. Das Ei im Glas gelingt ebenso formidabel wie die Melange dazu. Die Mehlspeisen und Torten sind würdig. Frühstücksadresse für Wichtige und Wichtigtuer.

www.landtmann.at