Essen

Wintergemüse aus Österreich

Der Winter ist bekanntlich nicht gerade die Jahreszeit, in der einiges an frischem Gemüse aus Österreich verfügbar ist. Über tausende Kilometer Ware importieren oder energieaufwändig in Gewächshäusern zu heizen, muss nicht mehr sein. Blatt- und Wurzelgemüse sind eigentlich bestens an die kalte Jahreszeit angepasst und so hat es LGV Gärtnergemüse gemeinsam mit der Gartenbauschule Schönbrunn geschafft, die Supermarktregale auch im Winter mit frischem, österreichischem und vor allem ressourcenschonend angebautem Gemüse zu füllen.

 

REGIONAL, KLIMASCHONEND, NACHHALTIG

Im Freiland und Folientunneln sowie in unbeheizten Glashäusern wurden über 20 verschiedene Sorten kultiviert, 50 Prozent davon in Bio-Qualität. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Sprossen-Brokkoli, Zuckerhut, Grünkohl, Palmkohl, Radicchio, Pak Choi, Jungzwiebel, Radieschen, Karotten, Pflücksalat, Batavia, Sala Nova und auch Kräuter wie Petersilie und Koriander.

 

Klimaschonend ist nicht nur die Anbauweise, sondern auch die Verpackung. Dabei wurde nämlich darauf geachtet, möglichst in Papier zu verpacken und auf Plastik zu verzichten. Das Winterfrischgemüse ist seit 16. November 2020 in den Gemüseabteilungen von rund 130 BILLA- und MERKUR-Filialen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland sowie im Gärtnergschäftl in der Kettenbrückengasse 20 erhältlich.


  

„Wenn alles gut verläuft, rechnen wir in diesem Winter mit einer Erntemenge von 25 Tonnen Winterfrischgemüse. Als Genossenschaft LGV Sonnengemüse ist uns wichtig, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Familienbetrieben neue Produkte und Gemüsespezialitäten zu entwickeln. Neue Produktionsformen wie das Projekt Wintergemüse unterstreichen die Innovationskraft unserer leidenschaftlichen Gärtner und Gemüsebauern. Die vergangenen Monate haben uns gezeigt, welche Bedeutung unsere Erzeugergenossenschaft für die Versorgung Österreichs mit Frischgemüse hat.“ Zitat Josef Peck, Vorstand LGV Sonnengemüse.

 

Über LGV Sonnengemüse eingetragene Genossenschaft 

LGV Sonnengemüse ist die größte Gemüseerzeugereinheit in den besten Gemüseanbauregionen Österreichs. 150 Gärtnerfamilien und Bauern der beiden Marken LGV Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse produzieren in ihren Familienbetrieben in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland jährlich mehr als 43.000 Tonnen Frischgemüse und erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von knapp 85 Millionen Euro. Rund 95% der Ernte geht direkt an die heimischen Handelspartner und den Großmarkt. Gemeinsam werden rund 60 Sorten Frischgemüse und Gartenkräuter kultiviert. Seit 2020 profitieren 17 Gemüsebauern aus der Steiermark als neue Mitglieder der Genossenschaft von der Kompetenz und Erfahrung der LGV Sonnengemüse im Gemüseanbau und in der Vermarktung.