Wo Lukas Mraz auf Reisen am liebsten isst





Lukas Mraz gehört zu den irrsten (und den besten) unter den jungen Küchenchefs, um die uns das Ausland auch gerne einmal beneiden kann. Der Vielgereiste zeigt im Restaurant „Mraz & Sohn“ eine Küche mit viel Witz, Selbstironie und internationalen Zitaten. Wir baten ihn um seine Lieblingsadressen im Ausland.

 

CAM in Paris

Eseu Lee heißt der Küchenchef und er kocht laut Lukas Mraz das „Ultra Delicious Meal“, welches ihn ein wenig an die Kochkunst von David Chang erinnert. China lässt grüßen.

 

55 Rue au Maire, 75003 Paris, Frankreich

T +33 6 26 41 10 66

 

 

Pizza Savoy in Tokio

„Life changing Pizza“ nennt die Lukas Maz und fügt hinzu: „Besser als die Pizza in Neapel.“ Und dort ist sie schon mal nicht so schlecht.

 

Japan, 106-0046 Tōkyō-to, Minato-ku, Motoazabu,

T+81 3-5770-7899

 

Ernst in Berlin

Deutsches Kaiseki-Menü, konzentriert, dazu eine besonders geile Weinkarte.

 

Das Restaurant verkauft übrigens Tickets als Reservierungen, heißt soviel wie Vorauskassa.

 

Gerichtstraße 54, 13347 Berlin, Deutschland

www.ernstberlin.de/tickets


Text: Alexander Rabl